Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Ständiges Kleffen

  Niedersachsen
kiralayka schrieb am 07.08.2016   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Michlinge, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Wir haben zwei kleine Hunde Geschwister aus einem Wurf weiblich, im großen und ganzen sehr brav wenn nur das ständige bellen nicht wäre. Sobald sie was im Flur hören 8 Parteien Haus oder beim Gassi gehen wenn uns andere Hunde begegnen. Sie lassen sich dann auch mit nichts beruhigen bis wir wieder einen gewissen Abstand von dem anderen Hund haben.Sie bellen sogar erst einmal wenn einer von uns die Tür rein kommt. Die Mutter war ein Yorki Väter unbekannt! 1 sieht aus wie ein tiefergelegter Schäferhund und der andere wie ein tiefergelegter Bordercolly. Mit Hunden und Katzen die sie kennen sind sie sehr verträglich sowie auch mit unserem Enkelkind. Bei anderen Kindern bellen sie auch und rennen drauf zu, sehr sehr ärgerlich.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 24.08.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    dieses Verhalten haben oft kleine, niedliche Hunde, die nie Grenzen kennengelernt haben und die nicht geführt werden. Sie werden dadurch in die Rolle des "Rudelführers " gedrängt und sind damit vollkommen überfordert. Aus Unsicherheit bellen sie dann eben alles und jeden an, manchmal auch einfach nur, weil sie mit dem Stress nicht klarkommen.
    Fangen Sie deshalb an, Ihre Hunde zu führen. Achten Sie darauf, dass Sie vorgehen und die Hunde Ihnen an lockerer Leine folgen. Dann führen Sie, die Kleinen können sich auf Sie verlassen und müssen nicht mehr selbst regeln.
    Grenzen sind z. B. Wenn die Hundeetwas von Ihnen fordern, wie Streicheleinheiten, spielen oder Futter, ignorieren Sie es.
    Springen die Hunde von sich aus auf Bett oder Sofa, werden sie sanft weggedrückt. Sie dürfendort nur hin, wenn Sie es erlauben.
    SIE agieren, die Hunde reagieren, NIE umgekehrt. Dann sind Sie der "Boss". Wenn es umgekehrt ist, wie jetzt, sind es die Hunde.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

seit kurzem bellt und knurrt mein Hund andere an

Meine Labrador-Hündin (1 Jahr und 4 Monate) hat gestern jeden Hund... mehr

Will keinen anderen Hund im Haus

Guten Tag, wir haben einen zwei jahrigen Labrador eine Dame, noch... mehr

Anderes hunden aggresiv

Hallo Wir haben bei unserem labrador folgendes problem: wenn wir... mehr

Meine Hündin hat Probleme mit kleinen Hunden

Meine Hündin ist 2 1/2 und reagiert auf Weibchen und kleine rassen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.