Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

meine tammy spielt verrückt bei anderen hunden an der leine

  Baden-Württemberg
heike eidt schrieb am 14.02.2017   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: berner sennen, weiblich, kastriert, Alter 6-12 Monate

habe eine bernersennen hündin, sie läuft echt super an der leine nur wenn andere hunde kommen spielt sie verrückt bellt und zieht das ich sie kaum halten kann,

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(6)

  • Marina Krieg
    Marina Krieg (Hundetrainer)
    schrieb am 15.02.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    Sie haben dann kein grundsätzliches Leinenführigkeitsproblem, sondern das Erregungslevel Ihrer Hündin ist bei Anblick anderer Hunde zu groß.

    Zu Ihrem Anliegen habe ich noch ein paar Fragen:
    Reagiert Sie nur an der Leine so oder auch im Freilauf?
    Denken Sie, dass sie aus Unsicherheit so reagiert oder aus Frust, weil sie nicht zu ihren "Spielkumpels" kann?


    Viele Grüße
    Marina von den Ostseepfoten

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 15.02.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    da Hunde meistens auf unser Verhalten reagieren wäre es sehr hilfreich, wenn Sie mir solch eine Situation etwas näher schildern. Wichtig wäre dabei auch Ihre Reaktion auf dieses Verhalten.

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • heike eidt
    heike eidt
    schrieb am 15.02.2017

    hallo tammy ist nur an der leine so wenn sie frei läuft nicht so wie sie ist glaube ich sie will einfach die anderen begrüßen aber das ist ja nicht einfach an der leine
    gruss

  • Marina Krieg
    Marina Krieg (Hundetrainer)
    schrieb am 15.02.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    um dies zu üben, brauchen Sie Trainingspartner (z.B. befreundete Hundebesitzer).
    Sie beginnen in großer Distanz zum anderen Hund, in der Ihr Hund noch ansprechbar ist. Ihr Hund guckt nun also zum anderen Hund, er nimmt ihn wahr, zeigt aber noch kein schlechtes Verhalten. In diesem Moment geben Sie Ihr Markersignal (Clicker oder Lobwort) und belohnen Ihren Hund (mit Futter, wenn er es gern nimmt, ansonsten auch Spielzeug oder was er gern mag, das entscheidet der Hund). ZUSÄTZLICH gehen Sie auf den anderen Hund zu, denn das ist ja das, was für Ihren Hund in dem Moment die größte Belohnung ist.
    Wenn Sie z.B. mit einem Spielkumpel Ihres Hundes üben, kann die Belohnung auch das Schicken ins Spiel sein.
    Nach und nach kann in diesem Training die Distanz zum anderen Hund verkleinert werden, sodass Sie irgendwann an anderen Hunden ohne großes Spektakel vorbeikommen.
    Üben Sie dies dann an unterschiedlichen Orten mit unterschiedlichen Hunden.
    Zusätzlich kann ein Entspannungssignal helfen, mehr dazu hier: http://www.easy-dogs.net/home/blog/training/gastautor/dr_ute_blaschke_berthold/konditionierte_entspannung/entspannung_grundlagen.html

    Im Zweifel rate Ihnen, einen Experten vor Ort hinzuzuziehen. Unter http://www.hundeschulen.de/menschen-mit-hund/hundeschule-finden/hundeschulen-verzeichnis.html oder https://trainieren-statt-dominieren.de/trainer-umkreissuche finden Sie qualifizierte Hundetrainer und/oder Verhaltensberater in Ihrer Nähe, die mit Ihnen ein gezieltes Training durchführen können.

    Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

    Viele Grüße
    Marina von den Ostseepfoten

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 15.02.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    wenn Ihr Hund nur angeleint so reagiert, beobachten Sie einmal Ihr Verhalten, wenn ein Hund entgegen kommt. Gehen Sie langsamer, nehmen die Leine kurz, versuchen, den Hund zu beruhigen oder schimpfen gar? All das bedeutet für den Hund: AUFREGEN.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund hinter Ihnen bleibt. Geht er vorne, führt er Sie und muss auch regeln, vor allem, wenn er merkt, dass auch Sie aufgeregt sind.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • heike eidt
    heike eidt
    schrieb am 15.02.2017

    danke für die antworten,
    ich werde mal drauf achten und es anders versuchen
    gruss heike eidt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Agressiv an der Leine

Mein Hund ist agressiv zu anderen Hunden wenn er an der Leine ist.... mehr

Aggressiv

Guten Tag, Wir besitzen seit ca 6 monaten eine Deutsche... mehr

Mag keine Rüden

Guten Tag, Ich habe folgendes Problem, unzwar geht es um meinen 8... mehr

hundewelpe

hallo ich heiße Birgit , wir haben zwei kleine Hunde ein Chihuahua... mehr