Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund lässt keinen anderen Hund an sich heran. Kann sich das ändern?

nisabellek schrieb am 28.04.2014
Angaben zum Hund: Rafeiro do Alentejo, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo. Meine Herdenschutzhunddame (4 Jahre alt, groß, aus Kroatien, beide Ohren und Schwanz kupiert, höchstwahrscheinlich ein Rafeiro), reagiert sehr aggressiv auf andere Hunde. Sobald sich ein Hund ihr und mir nähert, geht sie in Verteildigungsstellung über und sollte der Hund dann auch bellen ist sofort Angriff angesagt. Ich zeige ihr dass sie das nicht tun darf, ziehe sie mit mir weg, lobe sie wenn sie ruhig bleibt und mit läuft, aber es ist traurig mit an zu sehen dass sie hundetechnisch sehr allein ist. Es gab ein zwei ausnahmen, wo sie nicht gebellt hat sondern nur aufmerksam geschaut hat. Da haben wir es mit näherem Kontakt versucht, aber sobal der Hund näher kam und an ihr schnüffeln wollte, fing das Bellen und die Angriffsstellung wieder an. Vor kurzem erst sah sie einen Hund und schaute erst mal nur. Als ich sie nicht zu ihm ließ, fing sie an komische Geräusche von sich zu geben, als WOLLTE sie hin und windete sich aufgeregt. Als ich sie jedoch wieder näher ran ließ und das beschnuppern anfingt, knurrte sie wieder und das bellen ging los.
Ich denke mir schon dass es mit der Kommunikation überhaupt nicht klappen kann, da sie weder ohren noch Schwanz zur Verfügung hat.
Aber gäbe es da nicht irgend eine Möglichkeit, irgendwelcheTricks, irgendwelche Kurse oder so etwas in der Hand sie doch noch an Hunde zu gewöhnen und es ihr möglich zu machen weningstens einen Hundefreund haben zu können?

Auf eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Lieben Dank im Vorraus,
Özben Bellek

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 28.04.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    als Herdenschutzhund neigen diese Hunde etwas zu bewachen. Nun ist die Frage macht Sie das mit Ihnen? Und es besteht die Möglichkeit, das sie eventuell in Ihrer Vergangenheit keine guten Erfahrungen mit Hunden gemacht hat. Und deshalb unsicher auf andere reagiert.
    Ich würde mir eine gute Hundeschule suchen die sich mit Herdenschutzhunden auskennt.
    Und schauen ob man mit sozialen Hunden Kontakte knüpfen kann. Ansonsten sollte auch geschaut werden, ob Sie dem Hund vermitteln, das er Sie beschützen muss.
    Viel Erfolg..

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hündin ist nicht immer verträglich

Meine Hündin kommt aus Rumänien. Sie hat eine Freundin mit der sie... mehr

Was tun bei freilaufendem Hund?

Habe einen 9 Jahre Listenhundmix (45 kg)der Beisskorb trägt und... mehr

Wie soll ich mich verhalten?

Mein kleiner Hund fängt an, bei entgegenkommenden Hunden zu... mehr

2 Rüden aneinander gewöhnen

Hallo, ich habe folgendes Problem: Mein Freund und ich möchten... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.