Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Junghund plötzlich extrem dominant

  
serdar schrieb am 07.06.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,

Mein 8 Monate alter Rüde (französische Bulldogge) ist plötzlich anderen Hunden gegenüber extrem dominat!



Er ist nicht aggressiv aber er will nur noch aufreiten und wenn ich ihm klar mache das es nIcht geht interessiert es ihnen garnicht. Wenn aber ein Hund sehr selbstbewusst ist und das klarmacht dann hört er auch auf und versuchts auch nicht mehr.



Ich weiß dass er gerade in der Pubertät ist und er seine grenzen austesten will aber das ist manchmal so extrem das er an nichts anderes mehr denkt!

Wie kann ich ihm dieses verhalten abgewöhnen?



Danke

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 08.06.2012

    Hallo Serdar,


    ich habe mal im Internet nach deinem Namen geguckt, weil ich diesen nicht kannte und nicht wusste ob ich mit einer Dame oder einem Herr spreche (nicht dass es ein Unterschied machen würde, aber es hat mich interessiert :)


    Und siehe da, die Bedeutung deines Namens ist Oberbefehlshaber. Wie passend zu deiner Situation :)


    Es ist richtig, dass dein Hund sich gerade in der Pubertät befindet. Viele Hundebesitzer glauben, dass es einen Welpenschutz gibt, aber genau diese denkensweise ist falsch! Es gibt keinen Welpenschutz und der Grund warum ausgewachsene Hunde Welpen in Ruhe lassen ist dieser, dass sie keine Konkurrenz in dem Welpen sehen. Dein Hund ist aber jetzt in einem Alter, indem er zu einem "Mann" wird. Erwachsene Hunde währen sich jetzt bzw. zeigen ihm wo der Hase läuft. Er will natürlich -wie du schon schreibst- seine Grenzen austesten und das ist auch völlig normal, wenn dieses nicht völlig in Aggressivität ausartet. Dein Hund muss lernen, dass es nicht seine Aufgabe ist zu anderen Hunden zu gehen und den großen Macker zu machen. In einem Wolfsrudel würde sich das der Rangniedrigere im Rudel auch nicht trauen. Du musst deinem Hund zeigen, dass du der Chef bist und dass wenn du das nicht möchtest er dieses zu lassen hat. Versuch mit Übungen deinen Hund auf dich zu fixieren. Gib ihm die erste Zeit bis er es begriffen hat nur dann Futter, wenn er sich diesen auch verdient. Sprich mach Apportiertraining mit ihm oder bring ihm Kunststücke bei. Er wird lernen auf dich zu achten, wenn es raus geht, weil er weiß, dass dann etwas ganz tolles auf ihn wartet. So hat er anscheinend keine andere Aufgabe als auf andere Hunde los zu gehen. Meide bei deinem Training andere Hunde und mach ruhig erst einmal einen Bogen um sie. Wenn 2 Wolfsrudel sich begegnen gehen diese auch im hohen Bogen aneinander vorbei. Unsere Hunde können nicht anders, weil der Halter ihnen keine Wahlmöglichkeit lässt.


    Solltest du das Training nicht alleine schaffen und der Hund immer aggressiver werden, dann kontaktiere bitte einen Hundeverhaltenstherapeut. Der wird sich euer zu Hause und euren Spaziergang angucken und vielleicht eine ganz andere Quelle entdecken warum dein Hund so reagiert wie er es nun mal tut.


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Aggressionen

Bei manchen Hunden ist er total aggressiv und hört auf die befehle... mehr

Mein Hund bellt und knurrt andere Hunde an

Hallo mein Jack Russel bellt und knurrt andere Hunde an was kann ich... mehr

Rüden beißen sich ernsthaft

Hallöchen! Es geht um unsere Rüden Jack Russel Terrier Odie (7J) und... mehr

Aggressivität draußen, ich brauche Hilfe bitte

Mein Hund Smoki ist bei mir unkontrollierbar an der Leine. Seit dem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.