Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund wird beim Renn"spiel" von anderem von der Seite angeschnappt/hingeworfen?

  
angela schrieb am 30.01.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Franzosen-Jack-Mix 9 kg

Geschlecht: Rüde

Alter: 13 Monate

kastriert: nein



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------

Die beiden Hunde sind gleichaltrig, kennen sich seit der Welpenstunde (der andere ist

ein Cocker). Wir gehen zusammen gern in den Wald. Seit etwa 3 Monaten enden Rennspiele

meist so, daß der Cocker meinen Hund jagt, von der Seite anschnappt und zu Fall bringt.

Er "knurrt" und grummelt dann und steht über meinem Hund der auf dem Rücken liegt

und lässt diesen nicht aufstehen. Manchmal fiept mein Hund weil der andere ihn anscheinend

Unglücklich erwischt hat. Manchmal rennen sie auch nicht sondern traben und der Cocker

"stürzt" sich aus für uns Menschen aus heiterem Himmel auf meinen Hund, der in der Regel

den Bauch nach oben bringt, trotzdem möppert der Cocker weiter und will nicht ablassen.

Wenn wir mit anderen Hunden unterwegs sind ist immer nur mein Hund betroffen, bei den

anderen zeigt er das Verhalten nicht. Der Cocker ist unkastriert. Manche sagen mein Hund

muß das ab, andere es wäre nicht ok. Ich selbst habe das Gefühl es ist zuviel, vor allem da es

pro Spaziergang fünf- bis zehnmal vorkommt und mein Kleiner gern in Bewegung ist und

sonst gut zurechtkommt.

Soll ich das als normales Verhalten annehmen? Nicht so eng sehen, trotz fiepen (Verletzungen

gibt es ja keine)?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 31.01.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,


    also das ist ein typische Matchogehabe von dem anderen Hund. Und gut das sich Ihr Hund auf den Rücken legt, damit verhindert er einen Kampf.


    Ich würde Ihnen empfehlen das nicht hinzunehmen und Ihren Hund zu beschützen.


    Das heißt greifen Sie ein und schicken den anderen mit ernsten ansprechen weg.


    Sollte der Besitzer des anderen Hundes das nicht akzeptieren wäre es für Ihren Hund besser das Spiel abzubrechen. Greifen Sie frühzeitig ein und beschützen Sie Ihren Hund.


    Ich weiss andere Hundebesitzer sehen das oft anders. Aber die Aufgabe eines Hundebesitzers ist meiner Meinung nach seinen Hund zu beschützen.


     


    Wenn Sie unsicher sind, suchen Sie besser Hilfe von einem guten Verhaltenstherapeuten.


     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Aggrision gegen fremde Hunde

Hallo , Ich habe zwei Hunde ein Cocker Spaniel 9 Jahre und einen... mehr

Leinenaggession?

Hallo, Ich habe nun seit 5 Jahren meine Hündin Sammy. Sie ist... mehr

Bellen

Hallo ich habe einen 4 jährigen süßen mischling rüde mein problem... mehr

Akresiv dach Hundebis

Nach einer Bisswunde an meinen Hund ist sie ängstlich und vertraut... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.