Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund reagiert aggressiv auf EINEN anderen Hund

  
Birgit1 schrieb am 03.04.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, wir haben einen 5 Jahre alten unkastrierten Berner Sennenhund, der gut sozialisiert ist, recht gut hört(Berner Sennenhund halt :-)), lammfromm, zu bekannten Menschen, Kinder, Katzen, Welpen und anderen Hunden ist. Größere Hunde sind ihm eher suspekt (kommt nicht so oft vor, Schulterhöhe 70cm, 58kg) aber da reagiert er eher defensiv.Nun gibt es aber EINEN anderen Hund, der uns auf der Freilauffläche auch immer wieder über den Weg läuft, auf den unserer Hund, bellend und losstürmend reagiert- Fehlanzeige. Der andere Hund ist ca 4 Jahre, Mischlung ca 4 Jahre,ca 45kg, kommt aus einem Hundeschutzprogramm und ist sehr ängstlich,"verstekct" sich mit fletschenden Zähnen hinter seinem Frauchen. Die Besitzerin ist entspannt,die umstehende Hundebesitzer empört, und uns ist die Situation auch unangenehm. Was können wir tun? Gibt es eine Erklärung bzw. einen Weg für Änderung? Vielen Dank, Birgit

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 24.05.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Birgit,
    warum Ihr Hund so auf diesen einen Hund reagiert, kann ich, ohne die Situation gesehen zu haben, nicht sagen.
    Oft ist es so, dass Hunde, wenn sie selbst unsicher sind, auf andere Hunde so reagieren, weil es ihnen gefällt, wenn der andere Hund vor ihm Angst hat.
    Wie reagieren Sie denn auf dieses Verhalten?

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Birgit1
    Birgit1
    schrieb am 24.05.2020

    Hallo Ellen, vielen Dank für deine Antwort. An sich glaube ich nicht, das unser Hund unsicher ist, da er häufig (auch in größeren Hunderunden) eher gelassen und souverän auftritt. Er läß sich auch da so gut wie nie provozieren und geht eher seiner Wege.
    Wenn wir auf diesen einen besagten Hund treffen, Patch ohne Leine ist, rennt er los und hören ist ein Fremdwort. Das heißt einer von uns muss hinterher und ihn "abführen", was er sich auch ohne Probleme gefallen läßt. Mein Mann ist in dieser Situation auch recht souverän, ich habe schon Respekt, dazwischen zu gehen, da ich auch den anderen Hund nicht wirklich einschätzen kann.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 02.06.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Birgit,
    wäre es möglich, mir über meine Website ein Video zu schicken. Es ist so nicht möglich, die Situation einzuschätzen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Birgit1
    Birgit1
    schrieb am 02.06.2020

    Hallo Ellen, das will ich gerne veruschen , wird aber nicht ganz so einfach. Ich melde mich, wenn das geklappt hat. Viele Grüße Birgit

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Impulsausbruch bei Hundekontakt

Hallo.

Mein Hund, ein griechischer Hirtenhund-Mix,

... mehr

Hund maßregelt andere Hunde - was tun?

Hallo, ich habe eine 5-jährige Schäferhundmischlingshündin,... mehr

Ressourcenverteidigungtrieb meines Hundes, er greift Gasthunde an

Hallo, ich habe einen 4jährigen (vermutlich) Jack Russel - Papillon... mehr

Wenn zwei Hunde sich hassen

Hallo! wir haben folgendes Problem... Unser Chihuahua ( Rüde, 3... mehr