Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hütehund rastet bei fremden Hund aus

  
S. Kutsche schrieb am 25.04.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, wir haben einen 3jährigen kastrierten Altdeutschen Hütehund. Er ist eigentlich unheimlich sozial und umgänglich und geduldig und sehr hunde- und menschenfreundlich. Aaaaber wir haben ein Riesenproblem mit Leinenaggression. Sobald er einen fremden Hund auch nur aus der Ferne sieht, geht es los. Zuerst bellt er, was ich an sich noch okay finde, dann aber fängt das fixieren an und der steife Gang und dann springt er wie ein Verrückter in die Leine und bellt. Ich bemühe mich, alle Tips zu beachten: ausreichend Abstand lassen, Bogen gehen, Stress vermindern etc. Aber ich habe das Gefühl, dass nichts hilft. Ohne Leine verlaufen Hundebegegnungen völlig problemlos.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 17.05.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    vielen Dank für Ihre Nachricht und hier vor allem die ausführliche Beschreibung des Ausdrucksverhaltens, das Ihr Hund bei Begegnungen mit anderen Hunden zeigt. Wie ich herauslese, sehen Sie die ersten kleinen Veränderungen in der Körpersprache Ihres Vierbeiners, was für ein möglichst punktgenaues Training sehr wichtig ist.

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an dieses Problem heranzugehen. Haben Sie schon einmal ausprobiert, wie Ihr Hund in Hundebegegnungen auf Futter, Leckerchen, Wurst / Fleisch / Käse / Fisch oder ein Spiel reagiert, wenn Sie ihm dies anbieten?

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • S. Kutsche
    S. Kutsche
    schrieb am 18.05.2019

    Hallo und vielen Dank für die Antwort. Ja das habe ich auch schon versucht. Es lenkt ihn anfangs noch etwas ab, er schaut aber trotzdem immer wieder zu dem anderen Hund und sobald dieser dann nah ist, hilft nichts mehr. Dann ist er wie gefangen in dieser Routine und reagiert auf absolut nichts mehr. Keine Leckerchen, kein Spiel, kein Wasser spritzen, keine Rasselflasche, kein gutes Zureden, kein Strengsein. Das macht mich ja so verzweifelt. Ich wünsche mir so für ihn, dass er einfach entspannt an fremden Hunden vorbei gehen kann. So ist es einfach nur Stress für ihn.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund beisst auf einmal seinen Spielgefährten

Hallo ich habe 3 Hunde(11, 6 und 3 Jahre). Ich hatte bereits vor... mehr

Hündinnen beissen sich

Habe 2 Hündinen zuhause Geschwister. Die gehen auf sich los sobald... mehr

Plötzlich aggressiv

Ella wird in Januar 2 Jahr alt und ist Entlebucher Sennenhund. Sie... mehr

Hunde beißen sich

Hallo, wir haben zwei Hündinnen. Sie sind Halbgeschwister: Akita... mehr