Hündin knurrt plötzlich andere Hunde an, wie kann ich ihr das abgewöhnen?

  
Larca schrieb am 10.06.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
meine Hündin (rumänischer Straßenhund, geschätzt 9 Jahre alt, mittelgroß) war immer mit anderen Hunden verträglich, wenn auch manchmal unsicher und eher unterwürfig (vor allem wenn mehrere große Hunde gleichzeitig auf sie zu laufen). Seit etwa drei Wochen fängt sie bei fast jeder Hundebegegnung an zu knurren und manchmal schnappt sie dann auch in die Luft. Das tut sie mit und ohne Leine aber nur wenn es direkten Kontakt gibt. Sie ist also keine Leinenpöblerin und sucht auch im Freilauf nie aktiv Streit. Den meisten Hunden geht sie einfach aus dem Weg.


Es ist meiner Meinung nach völlig in Ordnung wenn sie durch Knurren zum Beispiel einem zu aufdringlichen Rüden kommuniziert, dass sie in Ruhe gelassen werden will. Das hat sie, wenn es ihr zu bunt wurde, auch schon früher gemacht und ich habe es nie unterbunden, da es ja auch zur normalen Kommunikation unter Hunden dazugehört. Nun ist es aber plötzlich so, dass sie anderen Hunden gegenüber erst signalisiert, dass sie Kontakt aufnehmen und oft sogar spielen möchte, dann aber plötzlich anfängt zu knurren. Heute wollte sie zum Beispiel unbedingt einem Welpen Hallo sagen. Der Welpe war sehr unterwürfig und freundlich und zuerst haben beide sich schwanzwedelnd beschnüffelt, dann fängt meine Hündin aber aus dem Nichts heraus an zu knurren. Das finde ich sehr unangemessen und für mich als Halterin auch extrem peinlich. Es gab keinerlei Zwischenfälle mit anderen Hunden die diese Verhaltensänderung erklären könnten. Zudem wurde sie erst kürzlich beim Tierarzt durchgecheckt. Wie kann ich ihr das wieder abgewöhnen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.06.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, Ihre Hündin braucht mit zunehmendem Alter mehr Distanz zu anderen Hunden. Das zeigt sie eindeutig mit ihrem Knurren an. Darauf muss man sich einfach einlassen und ihr diese Distanz gewähren.
    Ich würde deshalb Kontakte mit anderen Hunden, insbesondere an der Leine, ihr nicht zumuten. Das können Sie doch auch den anderen Hundebesitzern kommunizieren und es muss Ihnen doch gar nicht peinlich sein. Wahrscheinlich werden Sie selbst durch das Verhalten Ihrer Hündin etwas unsicher bei der Begegnung mit anderen Hundebesitzern und das überträgt sich zusätzlich noch auf Ihre Hündin.
    Ich würde Ihnen einfach raten, weniger direkte Kommunikationen mit anderen Hunden. Wahrscheinlich können Sie es ja sogar an der Körpersprache Ihrer Hündin erkennen, ob sie unsicher und angespannt ist.
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hündinnen aus einem Haushalt beißen sich, was kann man dagegen tun?

Guten Tag,
wir haben zwei Hündinnen, die zusammen in einem

... mehr

Hund zeigt Aggressivität gegenüber Welpen, was tun?

Guten Tag,
wir haben einen 5 Jahre alten Foxterrier und seit

... mehr

Neuer Tierschutzhund geht auf alten Hund los und beißt diese, was tun?

Wir haben seit 4 Wochen einen Pinscher-Terrier-Mix. Weiblich, ca.

... mehr

Was tun bei Ressourcenverteidigung gegenüber anderen Hunden?

Hallo,
unsere Labrador-Boxer-Hündin (16 Monate) verteidigt

... mehr