Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hilfe meine Hündin dreht bei einer Werbung durch.

petra schrieb am 02.04.2013
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: ELO
Geschlecht: Weiblich
Alter: 4 Monate
kastriert: nein

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
-----------------------------------------------------

Meine Hündin reagiert auf eine Hunde – Werbung sehr stark...mein Hund fängt an zu knurren, jammern und bellt, sobald sie den Hund aus der Werbung (jammern) hört...selbst aus dem tiefsten schlaf reagiert sie, es ist ein bedrohtes jammern oder knurren und immer geht sie in Richtung Fernseher, dreht dann aber bei Abruf ab und geht in Sicherheit unter den Couchtisch, Ohren sind angelegt und jammert ganz stark.... Ich versuche sie abzulenken mit Befehlen, wie sitz oder Platz, helfen tut es nicht wirklich. Ein weiteres Problem haben wir, beim Aufstehen. Sie freut sich, keine Frage, nur ist da auch Gejammer dabei, Ohren angelegt und der ganze Po geht mit. Gähnt mit Gejammer. Bitte um Hilfe, wie können wir das ändern kann. Ich danke euch schon einmal im Voraus.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 02.04.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    Hunde haben unterschiedliche Formen sich mitzuteilen. Ich kenne einen Hund der bei Aufregung immer gefiept hat. Und da sind wir schon bei der Ursache....Aufregung.
    Wichtig ist bei aufgeregten Hunden immer selbst vollkommen ruhig und selbstsicher zu reagieren. Beim Fernsehen würde ich den Hund mit einem strengen aber ruhigen NEIN dieses Verhalten verbieten. Und wenn das nicht hilft, schicken Sie den Hund vor die Tür bis Sie von drinnen kein jammern, bellen,heulen usw. mehr hören. Erst dann darf der Hund wieder mit in den Raum. Aber ohne Beachtung zu bekommen. Fängt er dann wieder an, wird er wieder nach draußen gebracht. Sie selber bleiben sehr ruhig. Früh beim Aufstehen würde ich den Hund so lange ignorieren ( nicht anschauen, nicht ansprechen, nicht anfassen)
    bis dieses Verhalten aufgehört hat und dann kann begrüßt und gestreichelt werden.
    Der Hund lernt, wenn ich ruhig bin, bekomme ich Aufmerksamkeit. 
    Wichtig bei diesem Gejammer....dieses Verhalten nie durch tröstende Worte, streicheln, Leckerlie geben, verstärken.
    Viel Erfolg!

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie soll ich mich verhalten?

Mein kleiner Hund fängt an, bei entgegenkommenden Hunden zu... mehr

2 Rüden aneinander gewöhnen

Hallo, ich habe folgendes Problem: Mein Freund und ich möchten... mehr

Verhalten deuten und handeln

Hey, Ich bin häufig mit meiner Hündin (Flakes, 3 Jahre alt,... mehr

aggressiv gegen andere Hunde

Hallo ich habe das Problem das meine Hündin gegen über Artgenossen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.