Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hallo mein Chihuahua Rüde 1 Jahr alt kläfft jedes Auto und andere Hunde an ?

  
denise-dirnberger schrieb am 05.02.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Chihuahua

Geschlecht: Rüde

Alter: 1 Jahr 4Monate

kastriert: nein



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 05.02.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,


    denken Sie mal darüber nach ob Ihr Hund genug ausgelastet


    ist. Körperlich und auch geistig ist wichtig.


    Wichtig wäre gerade bei den Begegnungen mit den Hunde


    Ihren Hund nicht auf den Arm zu nehmen, da er sich sonst viel stärker


    fühlt und dann mutig alle Hunde anpöpelt.


    Ansonsten sollte man auch kleine Hunde erziehen und auch mal das Bellen


    streng verbieten mit einem NEIN.

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 06.02.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Dirnberger,


     


    wenn ein Hund andere Hunde oder Autos anbellt, dann kann es sein, dass er hier Aggressionsverhalten zeigt.


     


    Aggressionsverhalten gehört zur normalen Kommunikation von Hunden. Ein Hund möchte damit erreichen, dass sein Gegenüber nicht näher kommt oder am besten gleich verschwindet.


     


    Wichtig: Ein Hund möchte damit sicherlich ein bestimmtes Ziel erreichen. Dies will er aber häufig nicht, weil er seinen Willen durchsetzen möchte. Viel häufiger kommt es vor, dass ein Hund Angst bzw. Stress in der Situation hat und sich nicht anders zu helfen weiß als mit Aggressionsverhalten.


     


    Bitte nehmen Sie daher keine Korrekturen, Strafen oder ähnliches (auch kein strenges "Nein") vor. Dies unterdrückt - wenn es überhaupt hilft - i.d.R. nur kurzfristig ein Symptom. Da es dem Hund in diesen Situationen nicht gut geht, ist es viel wichtiger, ihm beizubringen, dass er in solchen Situationen entspannt bleiben kann. Bei einem solchen Training hilft Ihnen ein verhaltenstherapeutisch tätiger Tierarzt vor Ort.


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Rüden beißen sich ernsthaft

Hallöchen! Es geht um unsere Rüden Jack Russel Terrier Odie (7J) und... mehr

Aggressivität draußen, ich brauche Hilfe bitte

Mein Hund Smoki ist bei mir unkontrollierbar an der Leine. Seit dem... mehr

Hund knurrt und bellt andere Hunde an

Hallo Wir haben einen fast 5 jährigen , nicht kastrierten Boxer... mehr

Probleme beim Gassigehen

Hallo, immer wenn der Hund nicht angeleint ist gibt es keine... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.