Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Frau

  Sachsen-Anhalt
Nblo schrieb am 27.05.2016   Sachsen-Anhalt
Angaben zum Hund: Kaukase , männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Sobald es Futter gibt oder jemand etwas essbares hat darf man den Hund nicht mehr anfassen er beißt dann sofort zu und greift jeden an der ihm zu nah kommt auch unsere Hündin. Sonst ist er ein lieber Zeitgenosse. Wie kann ich die futteraggression abstellen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 02.06.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    meines Erachtens sollten Sie sich kompetente Hilfe vor Ort suchen, denn rassebedingt ist es sehr wichtig klare Strukturen und Ordnungen zu haben.

    Dennoch ein wichtiger Tipp: Nehmen Sie Ihrem Hund nie sein Fressen weg. Beginnen Sie mit dem Training, indem Sie ihn alleine füttern. Stellen Sie ihm nur eine kleine Portion hin. Legen Sie dann weiteres Futter nach solange er noch frisst. Duldet er schon hier keine Annäherung, dann beginnen Sie damit, das Futter mit einem Hilfsmittel hinzuzufügen, z.B. einer Schöpfkelle an einem langen Stil.
    Ihr Hund muss das Vertrauen bekommen, dass er nichts weggenommen bekommt und dass er satt wird.
    Sie schreiben, dass Ihr Hund noch unter einem Jahr ist. Daher ist mir schon bewusst, dass das Futter rationiert werden muss. Ich selbst habe eine Deutsche Dogge, der im ersten Jahr mit Sicherheit der Meinung war, dass er zu wenig Futter bekommt. Seitdem er nun fressen darf, soviel er will, hat sich das Interesse für Futter stark gelegt.

    Natürlich können Sie auch einen Teil des Futters erarbeiten lassen und dann aus der Hand füttern. Es könnte aber sein, dass Futter dadurch auch noch wichtiger wird. Deswegen würde ich dies nur in Verbindung mit meinem ersten Vorschlag tun.

    Viel Erfolg.
    Herzliche Grüße
    Gabriele Holz
    anerkannte Hundetrainerin gem. § 11 TSchG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

BELLEN

Hilfe meine Hündin ist imm am bellen wenn uns ein Hund entgegen... mehr

Agressivität gegen anderen Hunde

Guten Tag, ich habe ein Yorkie. Er ist schon 6 Jahre alt. Aber... mehr

Rüde flippt aus wenn er andere Hunde sieht

Mein Hund bellt und knurrt jeden anderen Hund beim spazieren gehen... mehr

ins Auto bringen

Hi, Sie haben gefragt, wie ich meinen Hund ins Auto bringe. Ich habe... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.