Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Dusty pöbelt und versetzt das Dorf in Angst und SchreckenSch

  
Danielsen schrieb am 25.01.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, unser Bardino Mischling ist ein 4 Jahre alter kastrierter Rüde. Wir haben ihn mit 7 Monaten aus dem tierschutz übernommen. er hat seit diesem Zeitpunkt keinerlei auffälliges Verhalten gezeigt und war sehr freundlich allen Menschen und Hunden gegenüber. Er war sogar zu freundlich :D

mit neun Monaten begann dann das schwierige Verhalten und unsere hundetrainerin und der Tierarzt haben uns empfohlen den Hund bereits mit 11 Monaten kastrieren zu lassen.

Das Verhalten hat sich dadurch keinen bisschen verändert. Es wurde einige Monate später so schlimm, dass er mich bei diesen Gelegenheiten (ein anderer Hund ging auf der anderen straßenseite) zweimal ins Bein geschnappt hat. Hose durch und ich hatte blaue Flecken.

wir haben mit dem hund einige Kurse absolviert unter anderem auch einen begleithundekurs, den er mit Bravour bestanden hat. Damals war er vielleicht 14/15 Monate alt.

Seit er etwa 2 Jahre alt ist, treffen wir kaum noch Hunde die er leiden kann. Seine alten Freunde mag er aber noch immer und spielt auch toll mit ihnen.

Er hat bis jetzt noch keinen anderen Hund wirklich gebissen, aber er ist sehr intensiv bemüht die anderen Hunde zu vertreiben. Teilweise werde ich der Lage nur mit einem halti herr. selbst eine Klappe Flasche, wird bei seinem Tod Feindin komplett ignoriert, auch wenn sie ihm auf dem Kopf landet.

Seit einem halben Jahr können wir ihn daher nicht mehr frei laufen lassen. Das ist unglaublich traurig, weil er am allerliebsten rennt oder sich mit seinen Freunden prügelt. Bällchen holen oder so etwas ist nichts für ihn...

Nun haben wir schon einiges an Geld in seinem Training gesteckt und schaffen es trotzdem nicht dass er abrufbar ist, wenn andere Hunde auftauchen.

die einen hundetrainer sagen, wir müssen am Gehorsam arbeiten und was, aggressiv. Andere sagen, mit leckerchen und Liebe...und wieder andere meinen, der Hund müsste erstmal wieder sozialisiert werden und wir sollen mit ihm in spielgruppen gehen.

Was können Sie uns raten?

Ach ja, seine Aufmerksamkeit erhalte ich von ihm natürlich auch nicht für Leckerlis oder Spielzeug.

Danke für Ihre Hilfe!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 25.01.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    wurde an anderer Stelle beantwortet

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mobbing des eigenen Rudels

Hallo mein 7 Monate alter Golden Rüde rennt täglich meine beiden

... mehr

Dogo Canario geht andere Hunde an

Mein Chapo ist keine zwei Jahre alt, unkastriert und ist super

... mehr

Aggression nach Kastration

Guten Tag,eine Aussi-Bordermix Hündin wurde vor 4 Tagen

... mehr

Bellen und pöbeln bei Hundekontakt

Wir haben einen Border Collie, 6 Monate alt, Rüde und kommen mit

... mehr