Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Bellt wütend alles an was sich bewegt wenn er an der Leine ist

  Schleswig-Holstein
dolfinlady01 schrieb am 28.03.2015   Schleswig-Holstein
Angaben zum Hund: Mischlingsrüde wahrscheinlich Jack Russen / Dackel, männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Ich habe einen Pflegehund aus dem Tierschutz bei mir aufgenommen bis er vermittelt ist. Er ist ein mittelgroßer kastrierter Mischlingsrüde. Über seine Vorgeschichte weiß ich leider garnichts.
Mit meinen zwei Hündinnen versteht er sich gut auch wenn er immer wieder versucht den Matcho heraus hängen zulassen.
Aber sobald er angeleitet ist und wir aus dem Haus gehen, bellt er alles an was sich bewegt. Ganz schlimm bei anderen Hunden aber auch manchmal auch andere Menschen. Konnte noch nicht deuten woran das liegt. Ohne Leine läuft er kurz stürmisch auf andere Hunde zu knurrt sie kurz an und dann ist alles gut. Nur an der Leine läßt er sich einfach nicht beruhigen.
Was kann ich da tun? Wie soll ich mich verhalten?

Vielen Dank im Vorraus für Ihren Rat

Moni Brock

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 29.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Moni,
    wenn ein Hund nur an der Leine randaliert, liegt es, meiner Erfahrung nach, immer an fehlender Führung. Der Hund geht vor dem Menschen, welcher, oft mit ausgestrecktem Arm, folgt. Also führt der Hund. Es sollte aber so sein, deshalb ist die Leine auch da, dass der Mensch den Hund führen sollte. Wenn es aber umgekehrt ist, meint der Hund, da er das "Rudel" anführt, auch alles regeln zu müssen.
    Üben Sie deshalb die Leinenführigkeit, indem Sie z. B. sofort umdrehen und in eine andere Richtung gehen, wenn der Kleine versucht, Sie zu überholen. Er hat hinter oder neben Ihnen zu gehen, dann führen Sie.
    Versuchen Sie auch nicht, wenn er bellt, ihn zu beruhigen. Er versteht das vollkommen anders, nämlich, dass Sie "mitbellen". Besser ist es, einfach, ohne den Hund zu beachten, weiterzugehen. Fixieren Sie einen Punkt hinter dem anderen Hund oder Menschen und gehen zügig vorbei.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum geht er auf fast jeden Hund los?

Mein Hund Spike ist drinnen ein echter Schatz und Couchpotato.Aber... mehr

Bellt alle Hunde an

Habe einen 9 monate alten Yorki-Chizu-Mix Rüde und er ist ein... mehr

Hund aggressiv gegenüber Artgenossen

Mein Hund war immer lieb und verspielt... Seit ca 5 Monaten jedoch... mehr

Show Pöbler ;)

Hallo, meine Hündin ist zwar sozial verträglich, neigt aber bei... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.