Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Bellen/Zicken

  Baden-Württemberg
Fiteangel schrieb am 12.07.2016   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Rumänischer Mischling , weiblich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Guten tag.
Wen ich mit meinen Hund laufen gehe klefft er alles an. teils fußgänger und am schlimmsten Leute mit Hunden teils auch Kinder aber meist eben Fußgänger mit oder ohne Hund am schlimmsten sind Fußgänger mit Hunde. Da dreht sie am der Leibe komplett am Rad an der kurzen Leine sowieso ich bekomme sie kaum ruhig da sie sich so reinszeigert. Das war von Anfang an schon ein Problem aber wir finden es ist seit der Kastration vor 2 Jahren schlimmer geworden. Und wen wir Besuch bekommen also der in unsere Wohnung kommt macht sie den teils auch an. Teils so das sie das zu schnappen andeutet am schlimmsten bei den die sehr wenig bei uns sind.also 1 bis 3 mal im Jahr zu Besuch kommen. Es kann auch sein sie lässt diese Personen in die Wohnung alles gut die laufen dann ins Wohnzimmer dann macht sie blöd oder sie setzen sich aufs Sofa auch alles gut aber dann Wen sie aufstehen und aus dem Raum laufen wollen fängst sie teils wieder an blöd zu machen.

Was kann ich dagegen tun????

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 12.07.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    das Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen, auch nicht, wenn er wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn er zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.
    Sie schreiben, sie lässt Personen in die Wohnung. So funktioniert das nicht. SIE bestimmen, wer in die Wohnung darf und wer nicht. Das ist nicht Sache Ihres Hundes. Zeigen Sie ihr das, indem Sie die Hündin an ihren Platz schicken und dort belassen, bis SIE ihr erlauben, wieder aufzustehen.
    Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn die Hündin den Platz verlassen will, bringen Sie sie kommentarlos wieder hin. Wenn sie dort bleibt, geben Sie ihr ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.
    Wenn das funktioniert, bitten Sie eingeweihte Bekannte Sie zu besuchen und üben das ganze wie vorher ohne Besuch.
    Wichtig ist auch hier, gezielt zu üben mit eingeweihten Besuchern.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Keine Geduld gegenüber junghunden

Hallo, meine 1,5 jahre alte labradorhündin ist anderen erwachsenen... mehr

Tierschutzhund an der Leine totaler Kampfzwerg

Wir haben seit 6 Wochen einen ca. 2 Jahre alten Hund aus dem... mehr

BELLEN

Hilfe meine Hündin ist imm am bellen wenn uns ein Hund entgegen... mehr

Fixierung und kläff attacke bei manchem Hund

Unsere Hündin hat ein paar wenige hunde bei denen sie völlig... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.