Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Bellen

julia3010 schrieb am 19.08.2013
Angaben zum Hund: Jack Russell Terrier , männlich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo , ich habe einen 6 jährigen jack Russell Terrier mit sehr viel Temperament.
Ist ja alles kein Problem wir gehen viel Gassi und spielen mit ihm nur wenn er was hört bellt er sehr viel und er hört auch nicht wirklich auf wenn man zu ihm sagt aus!
Und bei anderen Hunden nicht alle aber bei großen rüden wird er richtig aggressiv !
Was kann ich gegen beide Probleme nur tun??

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(7)

  • Barbara Nehring
    Barbara Nehring (Hundetrainer)
    schrieb am 19.08.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Julia, dieses Problem gibt es sehr oft. Größtenteils ist es ein Problem der Rudelführung. Ohne es zu bemerken haben Sie die Rudelführung an Ihren Hund abgegeben. Das kommt wenn Sie die Grundresourchen wie Futter, erhöhte Positionen und soziale Aufmerksamkeit nicht verwalten, sondern der Hund darauf zugriff hat wenn er will bzw. "danach fragt". Oft sind diese Hunde auch nicht Leinenführig, also laufen an einer 1m Leine auf den Halter orientiert und die Leine hängt locker durch. Auch sind oft die Hunde nicht jederzeit abrufbar.
    Im ersten Schritt sollten Sie also an der Erlangung der Rudelführung arbeiten. Weiterhin sollten Sie am Abbruchsignal arbeiten. Ihr Hund beschützt das Rudel ist ist damidt überfordert und gestresst. Nehmen Sie Ihrem Hund die Last der Rudelführung. Ich hoffe ich konnte Ihnen so aus der Ferne helfen. Viel Erfolg aus Pankow!

  • julia3010
    julia3010
    schrieb am 19.08.2013

    Danke sehr für die schnelle Antwort ;) hätten sie denn ein paar Tipps wie wir das abstellen können ? Lg julia

  • Barbara Nehring
    Barbara Nehring (Hundetrainer)
    schrieb am 19.08.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    hallo julia, jetzt haben Sie mir nicht die Information gegeben, ob die Beschreibung auf Ihren Hund zutrifft. Ich nehme das jetzt mal an. Die Rudelführung erlangen Sie durch: kein Futter zur freien Verfügung stellen, Futter erarbeiten lassen, leinenführigkeitstraining, keine erhöhnten 0ositionen, alle Sozialen Aktionen gehen von Ihnen aus und werden von Ihnen beendet, beschützen Sie Ihren Hund, loben Sie ihn wenn er sich gut verhällt und wenden Sie das vorher eingeübte Abbruchsignal an. Das alles ist sehr komplex. Genauer kann ich hier leider nicht werden. Ich kann es ja nicht vormachen, wie sonnst in meinen Einzelstunden zuur Problembehebung. Ich hoffe sehr Sie können diese Dinge anwenden.Viel Erfolg Barbara Nehring

  • julia3010
    julia3010
    schrieb am 19.08.2013

    Danke für den Tipp ;) werden morgen gleich damit los legen :) lg julia

  • Barbara Nehring
    Barbara Nehring (Hundetrainer)
    schrieb am 18.09.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Julia, waren meine Antworten hilfreich? Beste Grüße Barbara Nehring

  • julia3010
    julia3010
    schrieb am 18.09.2013

    Hallo,
    Es wird besser mit dem bellen :) aber was andere Hunde betrifft überhaupt nicht da hilft auch kein Leckerli oder ähnliches ...
    Lg

  • Barbara Nehring
    Barbara Nehring (Hundetrainer)
    schrieb am 16.10.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Julia, bleiben Sie dran. Bevolgen Sie die Hinweise zur erlangung der Rudelführung. Wenden Sie das Abbruchsignal an. Achten Sie auf Ihre Körpersprache. lg

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hündin ist nicht immer verträglich

Meine Hündin kommt aus Rumänien. Sie hat eine Freundin mit der sie... mehr

Wie soll ich mich verhalten?

Mein kleiner Hund fängt an, bei entgegenkommenden Hunden zu... mehr

2 Rüden aneinander gewöhnen

Hallo, ich habe folgendes Problem: Mein Freund und ich möchten... mehr

Verhalten deuten und handeln

Hey, Ich bin häufig mit meiner Hündin (Flakes, 3 Jahre alt,... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.