Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Angst aggresiv oder Beschützerinstinkt

  Brandenburg
lenakessy1810 schrieb am 10.05.2016   Brandenburg
Angaben zum Hund: Mischlinge ab 45 cm, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Guten Abend:)

Ich habe mit meiner 4 Jährigen Hündin ein Problem.

Sie ist in der Wohnung ein Engel und unten eine Diva. Wir können nicht wirklich entspannt spazieren gehen (es sei denn es ist nichts zu sehen also keine anderen Hunde und keine Männliche Personen)

Sobald uns ein Hund oder eine Männliche Person entgegenkommt flippt sie regelrecht aus (bei Männern sobald sie mir zu nahe kommen, ich muss auch dazu sagen das mein Ex uns gegenüber gewalttätig war) und wenn uns ein Hund entgegen kommt flippt sie regelrecht aus und lässt sich kaum noch zu beruhigen ( aber es ist auch nicht immer so)

Nun habe ich seid 8 Monaten einen neuen Freund den sie abgöttisch liebt und bei ihm macht sie nichts unten (er kann sogar an Hunde vorbei gehen und sie macht nichts)

Was kann ich dagegen tun? Ich weiß schon das ich Schuld sein muss da sie ja meine Angst auch spürt aber ich wünsche mir einfach so das auch mit mir unten Spaß haben kann und wir jedes Wetter gemeinsam genießen können. Ich liebe sie einfach über alles.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 14.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Guten Tag,
    das Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen, auch nicht, wenn er wo schnuppern, sich lösen oder zu Bekannten hin will. Wenn er zieht, bleiben sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Keine Geduld gegenüber junghunden

Hallo, meine 1,5 jahre alte labradorhündin ist anderen erwachsenen... mehr

Tierschutzhund an der Leine totaler Kampfzwerg

Wir haben seit 6 Wochen einen ca. 2 Jahre alten Hund aus dem... mehr

BELLEN

Hilfe meine Hündin ist imm am bellen wenn uns ein Hund entgegen... mehr

Fixierung und kläff attacke bei manchem Hund

Unsere Hündin hat ein paar wenige hunde bei denen sie völlig... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.