Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Agressiver Tierheimhund

  
babs_brunner schrieb am 12.02.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,

vor 4 Monaten haben wir zwei Hunde aus dem Tierheim geholt (wurden vom Vermehrer gerettet).
Es handelt sich um zwei Französische Bulldoggen die sich untereinander sehr gut verstehen. Eine der beiden hat kein Problem mit anderen Hunden, sie ist auch sehr verspielt.
Die zweite Hündin fängt an an der Leine zu ziehen, stellt die Nackenhaare auf und knurrt und fiept, dreht am Stand durch wenn sie einen anderen Hund entdeckt. Sie geht direkt und ohne zu zögern auf ihre Artgenossen los und lässt sich auch wenig bis gar nicht ablenken. Bei manchen bleibt es dabei dass sie sie einfach nur mit ihrem Blick fixiert!
Sie ist generell ein hibbeliger Hund - mittlerweile ist sie etwas ruhiger - aber sie ist schnell gestresst.
Ich weiß nicht weiter, ich habe so ziemlich alles versucht, wobei sie sich zwischen zeitig auch etwas besserte. Momentan weichen wir - soweit es geht - jedem Hund großräumig aus.
Da wir in der Stadt wohnen ist das alles eine große Belastung, da ich sie doch gerne überall mit hinnehmen möchte und auch generell möchte dass sie sich etwas entspannt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 12.02.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Babs,
    der Versuch, einen aufgeregten Hund abzulenken schlägt sehr oft ins Gegenteil um und der Hund steigert sich noch mehr rein.
    Das Problem ist wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, fehlende Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihre Hündin immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und die Hündin muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihre Hündin nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von der Hündin wohin ziehen, auch nicht, wenn sie wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn sie zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Sie ist gegenüber anderen Hunden aggressiv

Meinem Hund wurde wegen schwerer HD die Hüftknochen entfernt - es... mehr

Mein hund dreht durch bei anderen Hunden

Wenn ich mit meinem Hund Gassi gehen und er andere Hunde sieht dreht... mehr

Ratlos

Ein Hallo in diese Runde! Unser Ridgeback ist 5 Jahre alt und war... mehr

Mein Hund knurrt zu Hause alle anderen Hunde an

Hallo, wir haben einen Chihuahua-Pinscher-Mischling, seit 2,5... mehr