Aggrision gegen fremde Hunde

  
Juli_aGaiser schrieb am 18.08.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo ,

Ich habe zwei Hunde ein Cocker Spaniel 9 Jahre und einen Mischling 7 Monate ( ist erst seit einem Monat bei uns) beides sind Rüden und verstehen sich bestens begegnen wir fremden Hunden Bellen und ziehen beide extrem an der Leine. Wir haben schon alles mögliche probiert aber nix hilft. Und das alles beginnt mein Cocker Spanier der kleine Mischling macht einfach mit aber wenn er allein auf fremde trifft geht er freundlich auf fremde Hunde zu.

Danke

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 19.08.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Julia,
    zur Beantwortung Ihrer Frage bräuchte ich einige Informationen. Hat Ihr Cocker das auch schon vorher gemacht (Leine ziehen und bellen)? Was haben Sie schon alles probiert um das Verhalten zu ändern?
    Ich freue mich auf Ihre Antworten.
    Liebe Grüße
    Sabine Busch
    www.mobile-hundeschule-hinterland.de

  • Juli_aGaiser
    Juli_aGaiser
    schrieb am 19.08.2017

    Hallo Frau Busch,

    Mein Cocker hat das nicht bei jedem Hund gemacht nur mit Hunden die gleich groß waren und langes Fell haben. Probiert haben wir es mit Leckerlies ablenken mit einer wasserflasche immer wenn er gebellt hat abgespritzt aber das lässt ihn absolut kalt und wir haben versucht wenn er einen anderen Hund anschaut mit ihm Übungen zu machen wie sitzt Platz und das alles das er sich auf mich konzentriert.
    Freundliche Grüße Julia

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 19.08.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Julia,
    dann scheint es ein allgemeines Grundgehorsams- und Leinenführigkeitsdefizit zu sein. Trainieren Sie, am besten mit jedem einzeln, zunächst die Leinenführigkeit. Vielleicht haben Sie jemanden der den 2. Hund führt. Laufen Sie Bögen, Achten, Schlangenlinien, bis Sie die Aufmerksamkeit Ihres Hundes haben. Loben Sie Ihren Hund, wenn er sich auf Sie konzentriert. Üben Sie zunächst ohne Ablenkung und steigern diese nur langsam. So eine Verhaltensänderung dauert einige Zeit. Gehen Sie Hundebegegnungen im Moment aus dem Weg, beginnen Sie das erst wieder langsam, wenn die Leinenführigkeit besser wird. Lassen Sie sich nirgendwo mehr hinziehen. Drehen Sie wortlos um sobald ihr Hund zieht oder einen anderen Hund fixiert. Haben Sie Geduld, gehen souverän und ruhig vor. Schreien Sie nicht. Loben Sie auch den kleinsten Erfolg verbal.
    Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
    Liebe Grüße
    Sabine Busch
    www.mobile-hundeschule-hinterland.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn 2 Hunde aufeinander los gehen?

Hallo,
wir haben 2 2-jährige Rüden, die zur Zeit oft

... mehr

Was tun gegen aggressives Verhalten unter Brüdern?

Mein Partner und ich haben zwei Rüden aus einem Wurf. Sie sind

... mehr

Was tun, wenn Hündin sich mit allen Hunden anlegt?

Hallo.
Meine Hündin ist 9 Jahre und sie wird immer

... mehr

Wie gewöhnt man Hündin (3 Jahre) an neuen Welpen (12 Wochen) Rüde?

Sehr geehrte Damen und Herren,
gestern ist Balou bei uns

... mehr