Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Aggression meines Westi-Rüden

  Thüringen
boschi090378 schrieb am 15.04.2014   Thüringen
Angaben zum Hund: Terrier, West Highland White, männlich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo!
Ich habe mittler Weile 3 Hunde. Ein Cocker-Mix-Rüde (7Jahre) ein Westi-Rüde (7Jahre) und eine Schäferhündin (3Monate). Den Westi hat mein Freund mit in die Beziehung gebracht, da hatte ich auch meinen Cocker-Mix. Die haben sich glaube ich, von Anfang an recht gut verstanden. Der Westi (Oska) ist sehr dominat und der Cockermix (Loo) eher der zurückhaltende. Es gab aber auch schon ein paar Mal mächtige Kämpfe wo ich dazwischen ghen musste, da ich Angst hatte, dass sie sich tod beißen. Nun habe ich im März eine junge Schäferhündin geholt ( Jessie). Sie ist sehr verspielt und möchte mit allen und jeden rumtoben. Loo hat es am Anfang wegen Angst nicht gewollt, aber mittler Weile verstehen sie sich richtig gut. Mein Problemkind ist leider Oska. Er tobt auch mit Jessie herum, aber nur wenn er will. Die zwei saufen sogar aus einem Napf, als wenn alles normal wäre. Aber wenn Jessie zu ihn hingeht, dann unterwirft sich sich gleich und er fängt an zu knurren und dann beißt er richtig zu. Auch wenn Loo und Jessie rumtoben, geht er dazwischen und wird aggressiv und beißt dann um sich, obwohl Loo und Jessie ihn schon mehr oder weniger ignorieren. Was kann ich dagegen tun, dass das Verhalten von Oska besser wird?
Wäre über Hilfe sehr dankbar.

LG Eva

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 24.04.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    da haben Sie sich ja was angetan. :-)
    Warum eine Hündin für zwei gleichaltrige Rüden? Und das kann noch schlimmer werden wenn die Dame erst erwachsen ist. Ich würde über eine Kastration der Rüden nachdenken.
    Damit beide ruhiger werden in Zusammenhang mit der Dame. Sie haben nur eine Chance wenn SIE und Ihr Freund der Rudelboss sind. Das heißt, das der Rüde Oscar ( Chef im Rudel) auf SIE und Ihren Freund hört und Sie akzeptiert als Rudelchef.
    Da es bei einem Rudel immer schwer einzuschätzen ist wie die Sachlage ist, würde ich empfehlen sich Hilfe vor Ort zu suchen.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Futterneid

Hallo, im allgemein ist mein Hund verträglich mit anderen. Sie... mehr

aggessivität

Leinenführigkeit und Gehorsam ist ok beim Hund solange kein anderer... mehr

Hundebegegnungen

Hallo, ich habe ein grosses Problem, habe mein seit 3 Jahren aus dem... mehr

Hündin dominant gegenüber Welpen

Ich habe ein Problem. Unser Rudel besteht aus vier Hunden im Alter... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.