Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Unser Jack Rusel bellt alles an, was 4 Beine hat. Was mache ich falsch?

  
oliver schrieb am 04.08.2011   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir haben einen Rüden, 2 Jahre, nicht Kastriert.

Wenn wir gassi gehen, egal ob an der Leine oder freilaufend, der Hund bellt jeden anderen Hund an. Wenn unser Hund an der Leine geht, bellt er plötztlich los und will zu dem anderen Hund hinlaufen. Er lässt sich weder mit ruhigen Worten beruhigen, noch mit zurückziehen der Leine. Ablenken ist nicht mehr möglich, weil er so laut wird, dass er meine Stimme nicht mehr wahrnimmt. - Wie gesagt, ich werde nicht auch laut, sondern versuche ihn zu beruhigen. Manchmal, wenn ich edn Eindruck habe, dass der Hund aufmerksam ist, und er einen anderen Hund zwar sieht, jedoch ausser einem kleinen leisen "Wuff" und etwas leise "knurrend" den anderen Hund passieren lässt, gebe ich ihm wenige Meter später ein Lob und ein Leckerli.



Ist der Hund jedoch ohne Leine, rennt er wütend, springend und laut auf den anderen Hund zu. Egal ob der andere Hund größer oder kleiner ist. Die anderen Hunde reagieren meist nicht auf das Gekläffe. Doch unser Hund kläfft immer weiter.

Jetzt gibt es 2 unterschiedliche Vorgänge. Entweder der andere Hund kommt auf unseren Hund zu, dann rennt unser Hund ängstlich davon, lässt der andere Hund dann von ihm ab, rennt unser Hund wieder kläffend auf den anderen zu. Das passiert solange, bis der fremde Hund von seinen Besitzern zurückgerufen wird, und auch mein Hund wieder auf meine "ruhigen" Rufe reagiert.

- Oder es passiert folgendes: Unser Hund kläfft den anderen an. Der reagiert nicht, oder wendet sich einfach ab. Anschliessend versucht unser Hund den anderen Hund zu beschnuppern, der jedoch dies auch ignoriert, oder sich abweist.



Wie kann ich unserem Hund dies abgewöhnen, bzw. wie muss ich mich verhalten, dass der Hund dieses Anbellen sein lässt.

Ich muss dazu erwähnen, dass mir der Hund selbst nicht gehört, sondern ich nur der Hundesitter bin. Sein eigentlicher Besitzer ist die nächsten Wochen auf Geschäftsreise. Doch die geschilderten Auffälligkeiten passieren auch in seinem Beisein.



Etwas zum weiteren Verhalten.

Sammy, unser Hund, bellt nicht, wenn es an der Türe klingelt, ebenso ist er friedlich und sogar zutraulich anderen Menschen gegenüber.

Wenn er jedoch für wenige Minuten oder etwas länger, alleine Zuhause gelassen wird, beginnt er mit einem leichten Winseln, was sich dann zu einem "weinerlichen" Bellen verstärkt. Kommt man dann anschliessend wieder, so ist seine Freude darüber schon fast hysterisch. Doch ich lass ihn "sich freuen", und beruhige ihn mit ruhigen Worten und Sätzen. Ich streichle ihn und gehe dann ins Zimmer. Danach beruhigt sich der Hund wieder.



Wie muss ich mich verhalten, dass der Hund mehr Vertrauen findet, oder versteht, dass man ja immer wieder zurück kommt.



Vielen Dank für Ihre Antworten



Oliver Ebner

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 10.08.2011

    Hallo Oliver,

    erst einmal finde ich es gut, dass du dir so viele Gedanken um deinen Pflegehund machst!

    Um es schon einmal vorweg zu nehmen: Es ist natürlich schwer, wenn ein Hund Aggressionen gegen Artgenossen hat, dieses Problem schriftlich oder telefonisch zu lösen. Denn man müsste erst einmal wissen, wo die Ursachen dafür liegen. Dafür müsste man wirklich die letzten 2 Jahre revue passieren lassen. Ich gehe mal davon aus, dass du nicht schon seit 2 Jahren auf den Hund aufpasst!? Da ist dann natürlich der Hundehalter gefragt. Gab es in den 2 Jahren eventuell einen Beißvorfall mit einem anderen Hund? War der Hund in einer Welpenspielstunde? Hatte der Hund überhaupt in den ersten Monaten Kontakt zu anderen Hunden? Wie sah das Training bis dato aus?

    Du siehst, hier gibt es viele offene Fragen. Ich würde dich bitten mich mal an einem Montag zwischen 16-18 Uhr auf der folgenden Rufnummer anzurufen: 0511 71280-490

    Dann kann ich dir persönliche Tipps geben und wir können das Problem gemeinsam analysieren. Ich freue mich auf deinen Anruf!

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund und katze

Hallo mein Hund kennt zwar Katzen aber wenn unsere Katze ihm zu nah... mehr

Hund ist aggressiv oder ängstlich

Meine Hündin ist aggressiv (ängstlich)gegenüber anderen Hunden und... mehr

Hund schnappt nach anderen Hunden

Hallo, Mein 3 jähriger Hund ist anderen Hunden gegenüber... mehr

Dauerkläffer

Unser Chihuahua Rüde kläfft alles an was sich bewegt. Spaziergänger,... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.