Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Reaktion auf Nachbarskatze

  Nordrhein-Westfalen
kirapa schrieb am 08.01.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Miniature Australian Shepherd, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo,
auch ich habe ein kleines Problem. Meine Hündin, eine einjähriger Mini Aussie flippt wenn sie Katzen sieht regelrecht aus. Wir selbst haben keine allerdings hat der Nachbar mit dem wir uns auch den Garten teilen zwei und wenn unser Hund dann bspw. im Wohnzimmer sitzt und eine der Katzen im Garten ist wird sie völlig verrückt. Die Katzen stört das wenig, da sie wissen, dass sie hinter der Fensterscheibe ist (es ist eine bodentiefe Glasfront) und selbst wenn wir sie rauslassen, setzen sie sich halt auf den Zaun wo unser Hund nicht hinkommt.
Sie wird allerdings so verrückt und fängt an zu jaulen und springen und ich habe schon Sorge dass sie sich dabei irgendwann verletzt. Auch wenn man beim Gassi gehen auf Katzen trifft wird sie völlig verrückt.
Wie kann ich am besten damit umgehen und wie sollte bzw. kann ich reagieren? Freue mich über jede Anregung.
Danke!!!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainerin Sylke Mutze
    Sylke Mutze
    schrieb am 08.01.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    ihre Hündin hat gegenüber den Katzen ein hohes Jagdinteresse und sicherlich hatte sie draußen schon ein paar mal die Möglichkeit hinter den Katzen her zu rennen. Sie sollten zuerst verhindern, das ihr Hund weiterhin die Möglichkeit hat hinter den Katzen her zu rennen. Jagen löst bei unserer Hunden positive Gefühle aus, d.h. es ist selbstbelohnend und macht richtig Spaß. Grundsätzlich kann man den Hunden jagen aber nicht abtrainieren. Aber es kann durch spezielles Anti-Jagd Training verbessert und in anderes Verhalten umgelenkt werden.
    Vorerst sollten Sie folgende Dinge beachten:
    - keine weiteren Jagderfolge - kein hinter den Katzen her rennen
    - evtl. die Fenster abdecken, damit sie nicht zu den Katzen schauen kann und sich schon in der Wohnung aufregt.
    - den Hund sofort loben, wenn er den Anblick der Katze ruhig ertragen kann
    - sinnvolle Beschäftigung mit kontrollierten Jagdspielen und Kopfspielen/Suchspielen
    - spezielles Anti-Jagd- Training mit einem darauf spezialisierten Hundetrainer durchführen.


    Viel Erfolg!
    VG Sylke Mutze

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Unsicherheit bei anderen Hunden

Schönen guten Tag, mein Name ist Sabrina Schäfer. Ich und meine... mehr

Hund und Katze aneinander gewöhnen

Hallo, wie kann ich meine Junghund an meinen seit bereits 5 Jahren... mehr

Leinenaggression?

Wenn ich mit meinen Hund spazieren gehe und er einen Hund sieht... mehr

Hund will Baby Katze beißen

Hallo, meine Hunde 2 Tibet Terrier wollen / haben die kleinen Katzen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.