Hundebox und Hauskatzen jagen

  
mystic the_eldermage schrieb am 22.04.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Guten Morgen,
Seit vier Wochen wohnt eine 16 Wochen altes Bolonka Mädchen bei uns.
Zwei Probleme haben wir im Moment.
1. Ich Versuche sie seit ca. Zwei Wochen an die Box zu gewöhnen, mit Leckerlie rein werfen, Spielzeug rein, ihr Fressen rein, viel loben wenn sie Mal drin ist.......aber sie kommt sofort wieder raus und geht auch nicht freiwillig rein wenn ich sage Box. Ich war auch beim Training sehr vorsichtig nicht Tür zu oder habe sie unter zwang reingesetzt.
2. Wir haben zwei Katzen, natürlich findet sie dieses toll, aber mein Kater spielt zwar in gewisser Weise mit ihr, aber wenn der Hund anfängt zu beißen ist Schluss mit lustig, meine andere Katze hat ehern Angst vorm Hund und rennt weg, von ihr hat der Hund schon eine bekommen, aber das juckt die kleine nicht. Auf das Nein hört sie dann nicht. Was können wir machen? Ich würde mich über Vorschläge freuen, denn Hundeschule ist ja im Moment leider nicht wegen dem Corona.
Vielen Dank Annett

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Carolin Borchardt
    Carolin Borchardt (Hundetrainer)
    schrieb am 15.06.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    Einzeltraining outdoor biete ich in diesen Zeiten an, wie die KolegInnen bestimmt auch. Bitte gestalten Sie ihr Wohnumfeld so, dass es genügend Rückzugsmöglichkeiten nicht nur für den Hund (Box), sondern auch für die Katzen gibt. Ich empfehle, darüber hinaus möglichst nicht einzugreifen, wenn die Tiere sich miteinander befassen. Ein NEIN möchte richtig trainiert weden, um schließlich auch bei Ablenkung oder hohem Außenreiz zu funktionieren. Auch beim Boxentraining suchen Sie sich für den Feinschliff einen Trainer. Einige Tipps kann ich Ihnen jetzt geben. Betrachten Sie die Bx als RÜCKZUGSORT für den Hund, statt den Aspekt zu fokussieren, dass der Hund dann keine Katze attackieren kann. Clicken Sie nicht nur das Hinein-, sondern auch das Hinausgehen. Nehmen Sie für das In-die-Box-gehen höherwertiges Futter. Arbeiten Sie beim Schließen der Tür in sehr kleinen Schritten und beobachten Sie, ob der Hund zur Ruhe kommt oder den Zustand nicht gut findet. Auch das Schließen er Tür kann positiv verstärkt werden.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Sie gern eingreifenmöchten, wenn es Auseinandersetzungen zwischen Junghund und Katzen gibt. Geben Sie den Katzen die Chance, sich u positionieren, bevor der kleine Bolonka älter wird.
    Mit gutem Gruß,
    Carolin Borchardt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Cocker Spaniel Rüde mich gelegentlich anknurrt?

Hallo,
mein 6 Monate alter Cocker Spaniel Rüde knurrt seit

... mehr

Was tun, wenn Welpe (13 Wochen) abends durchdreht?

Hallo zusammen,
unser Jack Russell Welpe, 13 Wochen alt,

... mehr

Wir trainiert man Hund, dass er nicht mehr hinter Fahrrädern herläuft?

Hallo,
seitdem wir unsere Hündin mit 11 Wochen vom Züchter

... mehr

Warum winselt Rüde beim Aufreiten seiner Kuscheltiere?

Guten Tag,
mein Rüde (Chihuahua) ist nun knapp 6 Monate alt

... mehr