Havaneser Welpe überdreht und kommt nicht zur Ruhe, was tun?

  
erika_ziegler schrieb am 25.01.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Guten Tag,
wir haben eine 3 Monate alte Havaneser Hündin, sie lebt seit 3 Wochen bei uns. Sie kommt von alleine nicht zur Ruhe und dreht immer weiter auf. Ich muss sie wirklich in ihren Laufstall sperren, dann kommt sie nach jaulen, bellen, fiepen langsam herunter. Ist aber beim kleinsten Geräusch sofort wieder in Habachtstellung. Wir haben drei Kinder und da ist es einfach selten ruhig und wir können und wollen nicht durch die Wohnung schleichen damit der Hund schläft. Die Kinder lassen sie in Ruhe wenn sie im Laufstall ist das ist nicht das Problem. Sie liegt dann in ihrem Korb und ist eigentlich immer wach, sobald sie dann einen Blick erhascht ist das für sie sofort wieder die Aufforderung komplett hochzufahren. Es ist wirklich stressig und ich hab das Gefühl es dreht sich alles nur noch um den Hund. Das sollte so eigentlich nicht der Fall sein. Überall steht geschrieben das Welpen mindesten 18 Stunden schlafen sollen, das schafft sie nicht mal ansatzweise. Nachts schläft sie durch, dass ist schonmal prima. Soll ich sie zum Schlafen in einen separaten Raum bringen, bspw. das Büro dort arbeitet mein Mann, da wäre es ruhiger aber auch dort bewegt er sich oder telefoniert und dann steht sie sofort wieder parat (denke ich zumindest) Der Laufstall ist 1qm groß und ist zu allen Seiten offen, wäre vielleicht eine kleinere geschlossene Box besser, wo vielleicht nur vorne ein kleines Fenster ist.


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 27.01.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo und guten Tag, ich denke, dass der Tagesablauf dem Hund im Moment Stress macht und er deshalb nicht zur Ruhe kommt. Die Idee mit dem separaten Zimmer, wo er mehr Ruhe hat, ist sicherlich gut. Auch können Sie es mit einer geschlossenen Box versuchen. Hier müssten Sie allerdings wohl er ein entsprechendes Boxentraining mit dem Hund machen, damit er keine Angst bekommt. Aber zunächst würde ich es damit probieren, ihm im anderen Raum mehr Ruhe zu geben.
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Können wir mit Hündin trotz Pubertät und anstehender erster Läufigkeit verreisen?

Hallo,

ich möchte demnächst gern für eine Woche an Nord-

... mehr

Zwei Welpen kommen nicht zur Ruhe, was nun?

Hallo. Ich habe zwei Welpen (verschiedene Rassen) und liebe beide

... mehr

Wie kann ich meinem Hund das Bellen abgewöhnen?

Haben ein Mischling Rüde (ca. 5 Monate alt), der nicht kastriert

... mehr

Mein Welpe weint in der Nacht, was nun?

Mein 9 Wochen alter Welpe (Zwergspitz, weiblich) ist die 4 Nacht

... mehr