Wieso uriniert unsere Hündin bei Besuch

  
LenaD schrieb am 23.12.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo!


Unsere 1 1/2 jährige Papillon Hündin Maggie ist leider bei Besuch von Freunden und Familie super unruhig. Sie kommt gar nicht zur Ruhe, bleibt nicht auf ihrer Decke und pinkelt zudem neuerdings auch noch in die Wohnung. Bei unserer Familie am vergangenen Wochenende sogar auf die Decke des dort wohnenden, 11 Jahre alten, Rüden gepieselt. Wir waren mit ihr am Mittag sogar eine schöne Runde Gassi, sie hat alle Geschäfte erledigt, dennoch hat sie kurze Zeit später ein drittes Mal auf die Fußmatte gepinkelt.


Zu Hause klappt die Stubenreinheit auch noch nicht ganz. Es gibt Zeiträume von mehreren Wochen, wo die Reinheit klappt, dann wieder passiert auf einmal ein Missgeschick. Meist, wenn wir sie nicht beachten z.B. ich unter der Dusche stehe und mein Freund im Arbeitszimmer arbeitet oder ich kurz hintereinander die Wohnung betrete und wieder verlasse. Wie sollen wir bei Freunden und Familie mit ihr umgehen um mehr Ruhe reinzubringen? Auf den Befehl "Decke" hört sie zu Hause recht gut, sie kennt es auch angeleint zu sein, bis sie zur Ruhe kommt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 28.12.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Lena,
    wenn die Hündin das auch oft tut wenn sie keine Aufmerksamkeit erhält sollten Sie ihr nur noch Aufmerksamkeit geben, wenn SIE es wollen. Dann muss sie nicht aus Frust pinkeln wenn sie mal keine Aufmerksamkeit erhält.
    Wenn sie etwas von Ihnen fordert ignorieren Sie es einfach kommentarlos, gehen weg, JEDESMAL.
    Üben Sie zuerst mit der Hündin ohne Besuch, auf Kommando an einen festen Platz zu gehen und dort zu bleiben, bis Sie das Kommando wieder auflösen. Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn sie den Platz verlassen will, bringen Sie sie kommentarlos wieder hin. Wenn sie dort bleibt, geben Sie ihr ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.
    Wenn das funktioniert, bitten Sie eingeweihte Personen dazu. Evtl. benötigen Sie etwas Geduld. Geben Sie aber nicht auf und lassen die Hündin an ihrem Platz.
    Bitten Sie auch den Besuch, die Hündin zu ignorieren. Nur so kann sie bei Besuch zur Ruhe kommen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund 15 Jahre macht in die Wohnung nach dem Gassi gehen, was tun?

Ich habe eine 15 Jahre alte Chihuahua Hündin. Hatte nie Probleme

... mehr

Hund kotet regelmäßig ins Haus, was tun?

Hallo,

mein Hund kotet regelmäßig ins Haus, sobald ich

... mehr

Angsthündin macht auf alle Polster, was tun?

Wir haben eine Angsthündin vor 2 Wochen aus sehr schlechter

... mehr

Was tun gegen Pinkeln in der Wohnung?

Wir haben zwei Rüden unkastriert 7 Monaten Max, kastriert 13

... mehr