Warum uriniert Franz. Bulldogge plötzlich ins Haus?

  
romina.stuermer@web.de schrieb am 15.12.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,


seitdem unsere französische Bulldogge 10 Wochen ist, lebt sie bei uns und seitdem sie 16 Wochen ist, war sie komplett stubenrein.


Buddy ist jetzt 10 Monate und hat vor ca. 6 Wochen einen Kastrations-Chip bekommen, weil er "krank" vor Liebe und Hormonen war. Der Chip wirkt noch nicht ganz und er besteigt immer noch die Weibchen. In unserem Haus wohnt noch unser 5-jähriger Sohn und ein 10-jähriger Kater - eine Kratzbürste.


Oft abends drehen Katze und Hund durch. Der Hund versucht die Katze zum Spielen aufzufordern und bekommt dafür mehrfach eine gewischt oder wird angefaucht und gejagt. Tagsüber sind beide ruhig und schlafen zusammen im Flur (der Kater kann auch nach oben ins Haus, bleibt aber auf seinem Baum beim Hund im Flur) und spät abends liegen sie sogar zusammen auf dem Sofa, obwohl der Hund immer aufspringt und sehr hellhörig ist, wenn der Name der Katze erwähnt wird.


Seit ca. 10 Tagen uriniert Buddy alle 2 Tage in den Flur. Der Urin ist klar, stinkt nicht und es ist kein Blut enthalten. Dieses Unglück passiert nie tagsüber oder nachts. Er sagt entweder Bescheid oder wir sind ohnehin draußen. Das Urinieren passiert immer, wenn wir beim Essen in der Küche sind oder danach noch in der Küche verweilen (er kann jeder Zeit in die Küche). Mindestens 1 Stunde vorher sind wir aber auch nochmal mit ihm Gassi gegangen, wo er sich löst und er hat gefressen.


Die Tage habe ich beobachtet, dass das Urinieren so 30-60 Minuten nachdem er sich mit dem Kater gejagt hat passiert. Aber wie gesagt, auch nicht täglich.
Was können wir tun? Ihn, während wir in der Küche abends essen, in die Box packen, damit er gar nicht erst anfängt den Kater anzubellen und nicht direkt wieder ein paar gewischt bekommt (die Box dient für ihn als keine Bestrafung, das haben wir von Anfang an so trainiert?) Und danach direkt nochmal mit ihm raus? Oder wie können wir das in den Griff bekommen?


Ganz ganz lieben Dank für eine Antwort!


Romina & Stefan

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 17.12.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Romina und Stefan,
    die Antwort haben Sie sich doch eigentlich schon selbst gegeben 😉
    Wenn die Box keine Bestrafung für ihn bedeutet ist das doch eine gute Lösung.
    Dass er überhaupt uriniert könnte eine Folge der Hormonumstellung durch den Chip sein. Möglicherweise gibt sich das wieder wenn die Umstellung abgeschlossen ist.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund auf Spaziergängen mit Bekannten nicht kotet?

Hallo,
meinen Hund, eine 4 Jahre alte OEB Dame, gebe ich zu

... mehr

Hündin markiert, was tun?

Hallo,
ich habe 5 Hunde (3 Hündinnen und 2 Rüden) und die

... mehr

Was tun, wenn Hund in der Wohnung uriniert?

Mein Hund ist den ganzen Tag über im Garten draußen, abends macht

... mehr

Hündin 14 J nicht stubenrein, was tun?

Im voraus vielen Dank für ihre Hilfe.
Meine Hündin pinkelt

... mehr