Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Stubereinheit bei Erwachsenen Hund...

  Rheinland-Pfalz
Gaby linkenbach schrieb am 11.02.2017   Rheinland-Pfalz
Angaben zum Hund: Deutsche Dogge, weiblich, kastriert, Alter 4-10 Jahre

Hallo liebe Trainerin...
Wir haben seit 2 Wochen ein Deutsche Doggen Mädchen von 3 Jahre aus Spanien ...Leider ist sie noch nicht Stube rein und macht nach jedem Spaziergang in die Wohnung ,Pipi und grosses Geschäft...Wenn sie draussen.mal Pipi machen sollte ,was selten ist wird sie gelobt und mit leckeren bestätigt ..Leider versteht sie nicht was sie draussen machen.soll????Was können wir noch tun ? LG linkenbach

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.02.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Gaby,
    da ist jetzt sehr viel Geduld von Ihnen gefragt. Wenn Sie draußen nichts macht, ist es für sie einfach zu abwechslungsreich oder aufregend und sie ist wahrscheinlich nur am schauen und schnuppern. Suchen Sie sich einen für Hunde langweiligen Platz, wo sie sich lösen kann und bleiben dort stehen, bis sie was gemacht hat. Dann sehr viel loben und erst dann spazieren gehen.
    Ansonsten fangen Sie im Haus ganz von vorne an.
    Mein Rat: "Zäunen" Sie einen kleinen Bereich z. B. mit einem Kinderlaufstall ab, wenn Sie die Hündin nicht beobachten können.
    Gehen Sie nach jedem Füttern, Spielen und Aufwachen der Hündin sofort raus. Wenn sie dann was macht, ganz überschwänglich loben und belohnen. Auch, wenn sie unruhig wird, sich im Kreis dreht und auf dem Boden schnuppert, sofort raus.
    Nachts würde ich sie an eine Box gewöhnen. Fangen Sie langsam damit an, machen Sie ihr die Box mit Leckerchen schmackhaft. Schließen Sie die Tür am Anfang noch nicht, erst, und auch dann nur kurz, wenn sie sich in der Box entspannt. Sie lernt dann, sich zu melden weil Hunde selten ihren Schlafplatz beschmutzen.
    Sehr wichtig ist, dass Sie nicht schimpfen oder gar bestrafen, wenn doch einmal ein Malheur passiert. Sie wird dann meinen, es sei verboten, sich zu lösen, unsicher bis ängstlich werden und heimlich ihr Geschäft verrichten.

    Viel Erfolg
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Abgewöhnen

Wir haben zwei Hunde im Alter von 3 un 1 Jahr. Hin und wieder kommt... mehr

Hund pinkelt wenn er sich freut, Angst hat, ...

Hallo, mein Jack Russel Mix aus Spanien (2 Jahre) pinkelt sobald er... mehr

Rüde rebelliert?

Hallo, ich hoffe sehr das mir jemand weiter helfen kann. Wir haben 2... mehr

Auf einmal pinkelt meine Hündin in die Wohnung

Vor ca 3 wo. bekam meine Hündin morgens beim Gassi gehen, von einem... mehr