Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Nach Besitzerwechsel nicht mehr stubenrein

  
marcus schrieb am 25.04.2014   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Guten Tag,
wir haben aus tragischen Gründen von heute auf morgen ein 5jähriges Jack Russell Mädchen bekommen. Neben 100 anderen Fragen drängt uns am Meisten, ob ihr Verhalten (nämlich trotz häufiger Gänge nach draußen ihre Bäche und Haufen an verschiedene Stellen zu machen) dem "Streß" geschuldet ist?
Sie ist ingsgesamt total lieb, verschmust, lebhaft und freut sich wie Bolle, wenn einer von uns kommt. Sie hört auf die wichtigsten Kommandos, läuft ohne Leine und kommt, wenn ich sie rufe, spielt mit den drei kleinen Kindern.
Einzig die Tatsache, dass sie konsequent ihr altes Körbchen und Spielzeug meidet ist noch auffällig.
Wir gehen mindestens morgends um 7, nachmittags und Abends um 20 Uhr mit ihr.
Über Hilfestellung wären wir sehr dankbar.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 28.04.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    Sie schreiben leider nicht um welche tragischen Gründe es sich handelt. Denn sicherlich wirken sich diese auf unsere Hunde aus. Es kann schon sein das es sich um Stress handelt.
    Aber Sie könnten in dieser Zeit versuchen öffter mit ihr raus zu gehen. Immer nach dem Aufstehen, nach dem Fressen und auch beim Spielen aufpassen. Ansonsten denke ich das sie einfach noch Zeit braucht. Vielleicht nehmen Sie auch die alten Spielsachen und das Körbchen weg. Damit schlechte Erinnerungen die damit verknüpft sein könnten weg sind.

  • marcus
    marcus
    schrieb am 28.04.2014

    Hallo Elke,
    herzlichen Dank für ihre Antwort.
    Wir vermuten, dass es sich um einen Todes- oder Trennungsfall handelt.
    Heute - 4 Nächte später - ist das Problem schon nicht mehr vorhanden!!
    Tatsächlich haben wir den Bereich, in dem der Hund nachts ist, zunächst stark eingegrenzt, in der Hoffnung, dass er dort nicht hinmacht, wo er schläft. DAnn waren wir möglichst spät und sehr früh mit ihm draußen und haben natürlich entsprechend gelobt.
    Mittlerweile schläft er auch in seinem alten Körbchen.

    Alles ist gut :-)
    Danke für die schnelle Hilfe und den Ratschlag.
    Marcus

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 28.04.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    schön das die Dame sich eingelebt hat :-)
    weiter viel Freude mit ihr....

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie lange kann man einem hund zumuten alleine zuhause zu bleiben?

Sehr geehrtes Team , wir haben eine vier Jahre alte... mehr

Gassi in der Früh

Nach dem Aufwachen.. kann ich mich fertig machen oder muss ich... mehr

Uriniert in die Wohnung

Meine Hündin lässt ab und zu Urinnund Stuhlgang kn der Wohnung los.... mehr

Pinkelt in die wohnung

Hallo liebes team, Meine Hündin 8 jahre chiuhuahua/spitz Mischling... mehr