Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund wird nicht Stubenrein und "klaut" Müll

  
barbara-booth schrieb am 22.03.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: Yorkshire-Chihuahua Mix
Geschlecht: weiblich
Alter: 2 1/2 Jahre
kastriert: nein

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
-----------------------------------------------------
Hallo, meine kleine Mix Hündin wird nicht Stubenrein.
Habe sie von meiner Schwägerin übernommen, da sie auch einen zweiten Hund hatte und dadurch die kleine (Shila) aus Trotzverhalten in die Wohnung gemacht hat.
Seitdem ich und mein Mann sie jetzt haben ist es schon besser geworden, da sie die einzige ist und genug Aufmerksamkeit bekommt.
Allerdings haben wir sie immernoch nicht Stubenrein bekommen und gehen auch 4-6 mal täglich mit ihr raus. Nun haben wir jedoch morgens immer wieder mal einen Haufen und Urin in der Wohnung und so langsam wissen wir nicht mehr weiter.
Außerdem klaut sie auch immer Müll wenn wir sie mal alleine lassen müssen wenn wir sie mal nicht mitnehmen können.
Trotz Bestrafungen und Mülleimer hochstellen wird es nicht besser, da sie immer irgendwie einen weg findet.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 25.03.2013

    Hallo Barbara,
    egal ob euer Hund nun die volle Aufmerksamkeit bekommt oder nicht, wurde sie von ihrem alten Rudel abgestoßen. Dieses wird an deinem Hund noch nagen.
    4 Mal rausgehen reicht definitiv nicht. Es sollten mindestens 6 Mal sein!
    Sei mir nicht böse, aber ihr scheint nicht viel Erfahrungen mit Hunden zu haben. Ein erfahrener Hundebesitzer würde einen Hund niemals für etwas bestrafen, dass nicht gerade passiert ist. Man muss einen Hund bei frischer Tat ertappen um ihn bestrafen zu können. Wenn du nach Hause kommst und ihn dafür bestrafst, dass sie an dem Mülleimer war, dann weiß sie gar nicht was du meinst. Auch wenn sie beschämend guckt weiß sie es nicht. Hunde müssen innerhalb von 3 Sekunden nach der Tat bestraft werden, sonst können sie die Bestrafung nicht miteinander verknüpfen. Kein Wunder, dass sie weiter macht. Sie weiß ja gar nicht, dass es falsch ist.
    Nachdem sie abends ihre Mahlzeit bekommen hat, müsst ihr nach der Mahlzeitvergabe 4-5 Stunden später mit ihr rausgehen. Sprich, wenn du ihr um 18 Uhr etwas zu fressen gibst, dann solltest du um 22 oder 23 Uhr noch einmal mit ihr rausgehen.
    Ich würde dir raten eine gute Hundeschule zu besuchen oder einen Profi nach Hause zu holen, der dir das Zusammenleben mit einem Hund erklärt. Der Profi wird dir auch zeigen, wie du in welchen Situationen richtig handelst. Viel Erfolg dabei!
    LG 

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Er macht überall hin.

Mein Hund "Rex" macht überall hin. Wenn ich morgens mit ihm Gassi... mehr

Wir haben da ein Problem

Zuerst einmal, wir haben zwei Hündinnen. Eine ist 3 Jahre alt (Sam)... mehr

Hund uriniert ins Bett

Hallo liebes Team, meine Hündin (fast 6 Jahre) uriniert... mehr

Hund pinkelt aufs sofa

Immer wenn wir gehen pinkelt unsere chipoo hündin 3 jahre auf das... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.