Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund ist NICHT Stubenrein!! Was tun?

  Bayern
funny schrieb am 24.03.2014   Bayern
Angaben zum Hund: franz. Bulldogge, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo,
Ich habe folgendes Problem mit meiner 1,5 Jahre alte französische Bulldogge:
Wenn wir nicht zuhause sind macht sie oft in die Wohnung. Aber NUR wenn wir nicht zuhause sind.
Wir haben sie erst seit zwei Monaten.

Ich weiß nicht was ich tun soll .. denn wenn meine kleine 4 Stunden alleine zuhause ist (was sie jeden Tag muss, da ich auch arbeiten muss) finde ich Urin und oft mehr als einen Haufen vor.

Aber das nicht immer! jeden zweiten Tag ungefähr. Ich versteh das nicht. Ich habe zuerst gedacht dass sie Probleme mit dem alleine sein hat was ich ihr auch langsam gelernt habe, aber das ist es wohl nicht. Habe nämlich eine ganze Woche meine Videokamera aufgestellt um zu sehen was sie treibt wenn ich nicht da bin. Sie ist tiefenentspannt.. schläft oder kaut auf ihrem Knochen.

Ich gehe in der früh mit ihr eine halbe Stunde raus, in meiner Mittagspause auch kurz zum lösen und ein bisschen Ball spielen, nach der Arbeit meistens 1-3 Stunden (je nach Wetter, sie will bei Regen nicht raus :D) und vor dem Schlafen gehen auch noch mal kurz raus lösen.

Also dass ich zu wenig gehe kann wohl auch nicht das Problem sein, oder?

Habe mir Hundeerziehungs-Dvd´s und Bücher gekauft und alles ausprobiert.. aber es will nichts funktionieren. Ich hoffe jetzt auf eure Hilfe.

Danke!
LG Funny

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(6)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 27.03.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    wenn Sie eine Kamera laufen ließen, haben Sie auch die Situation sehen können, wenn sie Kot und Urin absetzt? Und hat sie wirklich entspannt gelegen? Seitlich und entspannt?
    Knochen kauen kann auch Stressabbau sein. Ich bin mir nicht sicher, ob es nicht stiller Stress ist, wo sie einfach regungslos leidet.
    Vielleicht könnten sie mir die Situation näher beschreiben.

  • funny
    funny
    schrieb am 27.03.2014

    Hallo Elke,
    Danke für deine Antwort.
    Ich hatte die Kamera im Gang aufgestellt direkt auf die Haustür gerichtet, dass ich sehen konnte in welchem Zimmer sich mein Hund aufhielt. Nach zwei Tagen hab ich die Kamera ins Schlafzimmer gestellt da die kleine dort die meiste Zeit war und dort auch ihr Bettchen ist. Sie hat wirklich fast die ganze Zeit in verschieden Positionen geschlafen (Bauch, Rücken, seitlich…). Ich habe das auch fest geübt mit dem alleine sein. Ich verabschiede mich nie und wenn ich wieder komme wird erst begrüßt wenn meine süße sich beruhigt hat.
    Nein, die Situation, wenn sie Kot und Urin absetzt, konnte ich leider nie beobachten da sie das meistens im Badezimmer oder Schrankraum macht. Die Tür zum Badezimmer kann ich leider nicht schließen da ich noch eine 8 Jahre alte Katze habe und das Katzenklo im Bad steht. Das war übrigens auch noch so eine Idee von mir, dass sie vielleicht ins Bad kotet weil sie das Katzenklo riecht?
    Heute war wieder eine Ausnahmesituation, da meine Hündin während wir geschlafen haben in den Schrankraum gekotet und uriniert hat und ich um 03:00Uhr Früh aufstehen musste putzen.

    Mach ich irgendwas falsch? Mir kommt vor es wird immer schlimmer. Bin am verzweifeln.
    Ich hoffe Sie haben eine Lösung für mich.

    Danke
    LG Funny

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 27.03.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, also macht sie das nicht nur wenn sie alleine ist. Wie reagieren SIE wenn so etwas passiert? Und wie verstehen sich Hund und Katze? Und womit reinigen Sie die Pullerstellen?
    Und ist es immer der Schrankraum und das Bad?
    Wie ist es mit dem Pullern draußen klappt das sonst? Und bekommt sie ihr Futter zu festen Zeiten?

  • funny
    funny
    schrieb am 27.03.2014

    Hallo, entschldigung wollte nicht unhöflich sein.
    Das war von gestern auf heute das erste Mal, dass sie nachts in meiner Anwesenheit in den Schrankraum machte deshalb meinte ich ja, dass ich befürchte es wird schlimmer.
    Wenn ich sie auf frischer Tat ertappe, dann sage ich mit einer bösen Stimme „NEIN!“. Meine Hündin geht dann auf ihren Platz. Wenn ich nach Hause komme und es ist schon passiert fang ich einfach zu putzen an und schimpfe sie nicht, da mir das ja nichts bringt.
    Ich putze die Pfütze zuerst mit Küchenrolle trocken und dann komme ich mit meinem GENERAL Bodenreiniger und wische drüber und dann desinfiziere ich die Stelle. Da ich mal gehört habe dass, wenn der Hund den Geruch noch wahrnehmen kann pullern sie dort immer wieder hin.
    Ja, es ist immer Schrankraum oder Bad oder beides.
    Draußen klappt auch alles mit dem lösen. Sie hat ihre Lieblingsstelle im Garten und dort verrichtet sie meistens ihr Geschäft wenn nicht in der Wohnung. Mein Mädchen bekommt jeden Tag zur selben Zeit ihr Futter.

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 27.03.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Ok wenn Sie sie auf frischer Tat ertappen ist es ok mit dem Nein allerdings würde ich dann mit ihr so schnell wie möglich nach draußen an die Stelle wo sie darf. Manchmal hat man Glück und der Hund hat vor Schreck nicht alles raus gepullert und macht draußen nochmal.
    Dann aber loben, loben, loben. Wegmachen wenn schon passiert ohne Kommentar ist ok.
    Auf die Stelle auch ruhig mal zusätzlich Essig drauf , damit es dort nicht nach Urin riecht.
    Wenn sie zur selben Zeit ihr Futter bekommt, sollte es auch zur selben Zeit hinten wieder raus kommen. :-) Der Tagesablauf scheint schon regelmäßig zu sein. Aber achten Sie mal darauf wann die Unfälle passieren, vielleicht kann man da bestimmte Zeiten erkennen die Sie nutzen könnten. Und dann würde ich den Schrankraum versperren, damit sie dort nicht mehr hinein kann. Im Bad da die Tür offen bleiben muss würde ich an die Stelle wo es immer passiert ein Lieblingskörbchen oder Decke hinlegen. Denn auf die eigenen Liegeplätze wird kein Geschäft gemacht. Und für Nachts kann man das Körbchen z.B. in ein Laufgitter stellen wo sie nicht rauskommt. Denn dann hat die Dame nicht die Möglichkeit durchs Haus zu wandern, sondern sollte unruhig werden, wenn sie wirklich mal muss. Da sie wie gesagt ihre eigene Liegestelle nicht beschmutzen. Und dann könnten Sie mit ihr schnell in den Garten und an der Lieblingsstelle pullern und loben,loben,loben.
    Ich hoffe, das hat Erfolg. Viel Glück.

  • funny
    funny
    schrieb am 27.03.2014

    Hallo, vielen Dank. Das werde ich gleich probieren :)

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Sauberkeit

Habe eine Hündin aus Rumänien, sie ist 11/2 Jahre und nicht... mehr

Unsauber

Ab und zu pinkelt mein Hund ins Bett in dem er mit mir schläft mehr

Stubenrein

Habe unsern Mops zeit 6 Tage er ist 8 Monate und wir sind schon der... mehr

Mein Rüde pinkelt alles an

Seit 11 Monaten haben wir einen ehem. Zuchtrüden (Havaneser)... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.