Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Stubenreinheit/Schlafplatz der Hündin richtig gewählt?

  
micash19@web.de schrieb am 25.08.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, Ich habe mir eine Hündin aus Ungarn gekauft. Sie ist schon 3 Jahre alt. Ein absolut liebes Tier. Leider entleert sie sich immer wieder im Haus. Ihr Schlafplatz ist in der Küche. Dort geht sie mal schon allein hin zum schlafen, manchmal hat sie keine Lust und ich muss auf sie warten, dass sie kommt. Wenn ich das nicht tue, ist morgens irgendwo im Haus ihr Geschäft zu finden. Aber auch wenn sie nur in der Küche bleibt, geht sie auf die Bänke und macht es dort. Ich lasse sie immer nochmal vorher raus. Beispiel: von 10.00 bis 15.00 Uhr mit ihr draußen gewesen, danach ins Haus, kurze Zeit später Geschäft im Gästebett erledigt. Morgens unsere erste Runde gegen 7.00 erledigt sie alles, klappt immer. Leider meldet sie sich auch nicht, sodass man weiß das sie muss. Nie. Egal ob tagsüber oder nachts.


Ist der Schlafplatz in der Küche angebracht? Oder sollte er näher an mir dran sein? Was kann ich im Hinblick auf die Unsauberkeit machen? Habe Tipps wie eine Ruhebox bekommen, dass finde ich aber schrecklich. Ich würde nun aber morgen definitiv auch nochmal das Futter wechseln. Nur glaube ich dass es etwas psychisches bei ihr ist. Kann mir da jemand Tipps geben? Mit freundlichen Grüßen

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 13.09.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    aus der Entfernung ist es unmöglich zu beurteilen, warum die Hündin das tut.
    Mein erster Gedanke ist, dass sie das aus Frust tut. Möglicherweise wurde ihr nie beigebracht, alleine zu bleiben. Haben Sie das mit ihr trainiert?
    Desweiteren ist es möglich, dass ihr nie beigebracht wurde, sich zu melden wenn sie sich lösen muss. Da sollten sie mit dem training ganz von vorne anfangen.
    Mein Rat: "Zäunen" Sie einen kleinen Bereich z. B. mit einem Kinderlaufstall ab, wenn Sie die Hündin nicht beobachten können.
    Gehen Sie nach jedem Füttern, Spielen und Aufwachen der Kleinen sofort raus. Wenn sie dann was macht, ganz überschwänglich loben und belohnen. Auch, wenn sie unruhig wird, sich im Kreis dreht und auf dem Boden schnuppert, sofort raus.
    Nachts würde ich sie an eine Box gewöhnen. Fangen Sie langsam damit an, machen Sie ihr die Box mit Leckerchen schmackhaft. Schließen Sie die Tür am Anfang noch nicht, erst, und auch dann nur kurz, wenn sie sich in der Box entspannt. Sie lernt dann, sich zu melden weil Hunde selten ihren Schlafplatz beschmutzen.
    Sehr wichtig ist, dass Sie die Hündin nicht schimpfen oder gar bestrafen, wenn doch einmal ein Malheur passiert. Sie wird dann meinen, es sei verboten, sich zu lösen, unsicher bis ängstlich werden und heimlich ihr Geschäft verrichten.

    Viel Erfolg
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Unsauberkeit und Jaulen wenn alleine

Guten Tag.

Meine franz. Bulldoggen Hündin (2j.) macht in

... mehr

Stubenreinheit bei einem Tierheimhund

Hallo,

wir haben vorgestern unseren Hund aus dem Tierheim

... mehr

Hund setzt unbewusst Kot ab

Wir haben seit 3 Jahren einen Dalmatiner aus dem spanischen

... mehr

Stubenreinheit bei Magen-Darm-Problemen

Hallo, ich habe seit 5 Monaten eine französische Bulldogge (2

... mehr