Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Das tägliche Geschäft außerhalb der Wohnung

  Sachsen-Anhalt
Anny100 schrieb am 21.03.2017   Sachsen-Anhalt
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Hallo,
wir haben seit 5 Tagen eine leicht verstörte Mischlingshündin aus einer schlechten Haltung gerettet und bei uns aufgenommen.
Sie ist ca. 1 Jahr jung und war bis vor 5 Tagen noch nie draußen. :(
Das heißt, sie ist es gewohnt sich in der Wohnung zu entleeren. Sie hat sich bis jetzt 2 x draußen entleert und wurde natürlich auch gelobt ect., aber fast jede Gassirunde endet ohne Erfolg. Wie bringe ich dem Hund bei, draußen sein Geschäft zu machen? Während dem Spaziergang klebt sie nur an mir und denkt bestimmt nicht mal daran sich zu entleeren.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Katrin Höfele
    Katrin Höfele (Hundetrainer)
    schrieb am 21.03.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    erstmal finde ich es toll, dass Sie die Hündin gerettet haben!
    Nun ist viel Geduld gefragt. Nach 5 Tagen hat sie sich vermutlich noch nicht eingelebt und sich natürlich auch nicht an Draußen gewöhnt.

    Draußen zu sein ist etwas Unbekanntes und Unbekanntes ist für viele Hunde zunächst unheimlich. Versuchen Sie, in einer möglichst reizarmen Umgebung gassi zu gehen und bedenken Sie, dass fast alles für Ihre Hündin Reize darstellt: Menschen, Hunde, Autos, Radfahrer, Vögel oder sogar auch nur ein vom Baum herabfallendes Blatt, ein Knacksen im Gebüsch usw. Nicht zu vergessen die für uns kaum wahrnehmbaren Gerüche überall.

    Für das Lösen draußen sollten Sie ihr also genug Zeit zum Umgewöhnen geben und draußen möglichst einen Ort auswählen, an dem sie sich bisher am sichersten fühlt oder wieder die Orte aufsuchen, an denen sie sich bereits gelöst hat.

    In der Wohnung sollten Sie wie bei einem Welpen auf Vorzeichen achten, z.B. im Kreis laufen, am Boden schnüffeln, unruhig werden usw. und diesen Moment abpassen, um sofort mit ihr rauszugehen, notfalls (falls möglich) auf dem Arm bis raus tragen, damit sie sich nicht trotzdem schnell noch löst.
    Falls sie Zuhause immer bestimmte Orte zum Lösen aufsucht, können Sie auch das als Vorzeichen wahrnehmen.
    Reinigen Sie alle Missgeschicke mit einem für Hunde ungefährlichen, aber wirksamen Reiniger, damit keine Geruchsrückstände dort bleiben, die quasi die Toilette für sie markieren würden. Geeignet ist hierfür beispielsweise sogenannter EM Reiniger (Effektive Mikroorganismen).

    Wichtig ist, sie für ihr Malheur in der Wohnung nicht zu schimpfen, da sie es ja nur noch nicht besser weiß.

    Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und Geduld beim Training! Bei weiteren Fragen können Sie sich jederzeit gerne melden.

    Liebe Grüße
    Katrin
    www.lieblingshundeschule.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Junghund macht kein Geschäft

Hallo, Wir haben seit Kurzem eine Mischlingshündin aus Spanien,... mehr

Erwachsen und nicht mehr Stubenrein!

Hallo mein Hund ist schon 1 Jahr alt und sie war stubenrein bis... mehr

wie gewöhne ich eifersucht oder Protestpinkeln ab?

Guten Morgen, ich habe seit acht Jahren eine Französische... mehr

Abgewöhnen

Wir haben zwei Hunde im Alter von 3 un 1 Jahr. Hin und wieder kommt... mehr