Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Zerstörwahn und urinieren

Thema: Allgemeines
  Mecklenburg-Vorpommern
Bulldoggmom1511 schrieb am 24.05.2017   Mecklenburg-Vorpommern
Angaben zum Hund: Französische Bulldogge, männlich, nicht kastriert, Alter 2-5 Monate

Hallo ich habe ein Problem mit meiner Französischen Bulldogge Pepe. Pepe wird im Juni 2 Jahre alt und ist mein ein und alles. Ich würde ihn gegen nichts in der Welt eintauschen.Aber jetzt brauche ich einen Rat. Ich bin langsam aber sicher echt am verzweifeln. Pepe raubt mir momentan den letzten Nerv. Fangen wir mal mit dem an was mich schon echt ärgert. Pepe macht wenn er alleine ist alles kaputt was Papier,Plastik oder Taschentücher angeht. Er zerpflückt es regelrecht. Man kann nichts liegen lassen. Zeitung... Flyer und und und alles wird zerstört. Es kommt ja noch dazu das er nie alleine ist. Er hat immer seinen Kumpel Kowalski (American Bulldogg/Bullmastiff) hier und die beiden sind wirklich selten alleine. Kowalski macht allerdings nichts. Nun mein zweites und größtes Problem. Pepe pullert ohne jeglichen Grund in sein Körbchen oder auf seinen Sitzsack. Wir werden nachts durch Geräusche wach und sehen dann wie er anfängt zu pullern. Er liegt also auf der Seite und pullert einfach los. Ich weiß nicht warum er das tut. Denn Auslauf hat er mehr als genug. Ich bin für jede Hilfe dankbar

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 25.05.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    es ist aus der Entfernung immer schwer, solche Probleme zu beurteilen und online Ratschläge zu erteilen. Da Sie schreiben, der Hund ist Ihr ein und alles, gehe ich davon aus, dass er sehr verwöhnt ist, evtl. keine Grenzen kennt. Möglicherweise lassen Sie sich von ihm "trainieren" wie z. B. wenn er Sie zum streicheln, spielen auffordert. Das würde dann nämlich erklären, dass er, trotz Kumpel, Stress hat, wenn Sie weg sind. Er kann Sie dann nicht mehr kontrollieren.
    Dass er in sein Körbchen pullert, kann eine Blasenschwäche oder eine Harnwegsinfektion sein. Lassen Sie ihn daraufhin tierärztlich untersuchen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen

Unser Hund bellt, wenn es klingelt. Grundsätzlich ok, aber wie... mehr

Allein sein für ca. 90 bis 120 min in Ausnahmefällen

Hallo liebe Hundetrainer, meine 7,5 Monate junge Hündin ist... mehr

Geeignet für Hundehaltung

Ich hätte so gerne einen Hund aber dieser wäre von Montag bis... mehr

Ständig müde

Hallo, meine Akita Inu Hündin ist nun fast ein Jahr alt. Sie hat... mehr