Wie können wir unserem Schäferhundmix helfen?

Thema: Allgemeines
  
Wolfsblut1 schrieb am 27.06.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, wir haben einen 3 Jahre alten Mischling aus einem Tierheim adoptiert. Er ist ein Schäferhundmix. Er kommt aus Rumänien. Wir haben ihn im Tierheim kennengelernt und uns wurde mitgeteilt, dass er nicht an der Leine läuft. Und das er ansonsten keine Probleme bereitet und sehr ruhig, lieb und freundlich ist. Wir haben uns für ihn entschieden und er ist jetzt seit einer Woche bei uns. Mittlerweile haben wir festgestellt, dass er so ziemlich vor allem und jedem Angst hat. Nur bei uns in der Wohnung, mit uns zusammen, hat er keine Angst. Und erzogen ist er auch überhaupt nicht.


Können wir ihm irgendwie helfen? Könnte vielleicht ein ruhiger Zweithund ein Möglichkeit sein, der ihm helfen könnte seine Angst zu überwinden? Und wenn ja, welche Rasse könnte sich eignen? Und wie können wir ihn am besten erziehen, da wir mit ihm ja nicht in eine Hundeschule können? Bei uns im Garten fühlt er sich halbwegs sicher, solange wir da sind. Könnt ihr mir vielleicht Bücher über Hundeerziehung empfehlen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 28.06.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    wenn ein Hun Angst hat versuchen die meisten Menschen, ihn zu locken, zu beruhigen, zu trösten. Das verstärkt die Angst. Besser ist es, Ruhe auszustrahlen, den Hund nicht anzureden, auch nicht anzusprechen oder anzuschauen. Wenn er draußen vor etwas Angst hat, bleiben Sie ruhig stehen und lassen ihn in Ruhe alles betrachten. Zeigen Sie ihm dadurch, dass alles ok un d nicht gefährlich ist.
    Ein Zweithund würde ich nicht empfehlen, denn wenn der auch nicht erzogen ist verdoppelt sich das Problem. Außerdem wäre es wichtig, dass Sie als Rudelführer ihm die Angst nehmen sollten.
    Die Bücher von Thomas Baumann und die DVDs von Anita Balser kann ich sehr empfehlen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Wolfsblut1
    Wolfsblut1
    schrieb am 28.06.2021

    Hallo,
    Vielen Dank. Sie haben mir schon deutlich weitergeholfen.
    Die Bücher und die DVDs werde ich mal besorgen und lesen und anschauen.
    Liebe Grüße

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Gibt es eine Erklärung für das Verhalten von meiner Golden Retriever-Hündin?

Hallo,
ich habe eine extrem anhängliche Goldie-Hündin, die

... mehr

Warum robbt Hund mit Bauch?

Mein Hund robbt mit dem Bauch, Hinterläufe gestreckt, wie ein

... mehr

Was tun, wenn Hund plötzlich weg läuft?

Guten Tag😊
ich habe eine 2 Jahre alte Mischlings Hündin

... mehr

Darf mein Hund vor der Haustüre liegen?

Hallo,
seit 4 Wochen haben wir eine 7 Monate alte

... mehr