Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wie kann ich meinem Hund abgewöhnen so stark auf mich fixiert zu sein?

Thema: Allgemeines
  
christina-neuhold schrieb am 04.04.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Ich habe eine Schäfer-Bracke-Wolf Mischlingshündin. Sie wird dieses Jahr 6 Jahre alt. Sie folgt sehr brav ist manchmal etwas verschreckt aber trotzdem neugierig.

Wenn sie mit anderen Personen alleine ist (Personen aus ihrem unmittelbaren Umfeld wie mein Lebensgefährte, meine Mutter..) ist sie sehr folgsam und ruhig, aber nur dann wenn sie mit diesen Personen weggeht (sie ist die "aktive")

Wenn ich dabei bin klebt sie regelrecht an mir und muss mir immer auf 2 Meter folgen. Wenn ich diejenige bin die geht und sie mit besagten Personen allein lasse (sie ist also die "passive") zittert sie am ganzen Körper wie Espenlaub.

Als Welpe war sie nie so. Erst als ich, als sie etwa 10 Monate alt war, einmal plötzlich für eine Woche weg war (im Krankenhaus), fing sie an dieses Verhalten zu zeigen.

Was kann ich tun um ihr diese Fixierung abzugewöhnen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 04.04.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Neuhold,


     


    lese ich richtig aus Ihrer Nachricht heraus, dass Ihre Hündin Ihnen auch im Alltag auf Schritt und Tritt - wie ein kleiner Schatten - folgt?


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

  • mimose
    mimose
    schrieb am 21.11.2015

    Hallo,
    ich bin gerade auf diesen Thread gestoßen, weil ich ein ähnliches Problem mit einem Border-Collie-Rüden habe, auf den ich in Zukunft gelegentlich aufpassen möchte. Als er ihn probeweise zu uns brachte, saß er ca. 1 Stunde an die Haustür gepresst da und ließ sich kaum anfassen, ohne Zähne zu zeigen. Als ich zur Auflockerung der ganzen Situation mit ihm rausging, "flutschte" er durch's Halsband und lief schnurstracks die Straße hinunter zum Haus des Herrchens. Nach dem Spaziergang war die Anspannung tatsächlich geringer, aber ich hätte noch lange nicht behauptet, dass er sich bei uns wohlgefühlt hätte. Erst als Herrchen wiederkam, war er wieder ganz der alte, lebensfrohe Hund.
    Ein kleiner Tipp noch an die Fragestellerin:
    Sie scheinen einen Wolfsmischling zu besitzen. Für diese Hunde ist es typisch, sich sehr stark zu binden und schlecht bis gar nicht allein gelassen werden zu können. Dazu gibt es diverse informative Videos unter dem Suchbegriff "Wolfshunde".

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bleibt nicht alleine

Mein schlappi bleibt nicht alleine er weint ganz dolle hab ihn seid... mehr

Hund

Wir haben seid Februar ein Hund aus Griechenland sie höhrt... mehr

Hyperaktiv

Mein Hund ist hyperaktiv und futtergierig. Wie bringe ich ihn zur... mehr

Zu dominant

Hallo mein Hund ist zu dominant und beißt alle Hunde obwohl er als... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.