Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wenn ich dabei bin hört unser Hund schlechter auf meinen Partner...

Thema: Allgemeines
  Niedersachsen
Mops123 schrieb am 12.05.2015   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Mops, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Meine Hündin ist seitdem wir sie als Welpen bekommen haben stark auf mich bezogen. Ich unternehme viel mit ihr (Spaziergänge, Hundeschule, Ausflüge an Seen etc.) und beschäftige mich gern mit ihr (Grundgehorsam, kleinere Tricks). Mein Partner kümmert sich zwar auch (Spielereien im Garten, Hundewiese), jedoch ist die Bindung irgendwie ein bisschen anders. Wenn ich nicht dabei bin hört sie auch bei ihm aufs Wort und ist z.B. sicher abrufbar. Wenn ich jedoch dabei bin, konzentriert sie sich nicht ganz auf ihn und läuft zum Beispiel bei seinem Rückruf manchmal zu mir. Ich schicke sie dann weg, aber die Situation ist so nicht ganz glücklich. Im Urlaub am Meer schaute sie sich ständig nach mir um wenn sie mit meinem Partner an das Wasser ging und lief oft einfach wieder zu mir zurück. Grundsätzlich finde ich es schön ihre Bezugsperson zu sein, fand die Situation am Strand jedoch etwas kritisch, da sie sich dadurch manchmal nicht entspannen konnte und weniger Spaß hatte. Ich möchte das es ihr gut geht und weiß nicht ob ich etwas an der aktuellen Situation ändern muss. Besonders wenn die Antwort ja lautet, wüsste ich gern was ich genau unternehmen kann. Vielen Dank für eine Rückmeldung.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Michaela Wolf
    Michaela Wolf (Hundetrainer)
    schrieb am 13.05.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Morgen,
    nun ja, es ist häufig so, daß der Hund zu einem Familienmitglied eine besondere Bindung aufbaut. Bei uns ist das genauso - unser Rüde ist mir sehr zugewandt und die Hündin meinem Mann.

    Man kann nicht alles im (Hunde-)leben steuern und selbst wenn Ihr Partner mehr Aufgaben rund um den Hund übernehmen würde, wären Sie vermutlich trotzdem weiterhin die Nummer 1!
    Wenn die Hauptbezugsperson dann den Hund ignorieren oder emotional von sich schieben würde, wäre das für den Hund nicht gut - und Sie merken ja auch, daß Sie selbst damit ein ungutes Gefühl haben.

    Wenn Ihr Mann etwas mehr Aufgaben übernehmen WILL, dann kann das sicherlich zu mehr Vertrauen zwischen den beiden führen, aber die Hauptperson werden wohl immer Sie bleiben :-),
    beste Grüße,
    Michaela Wolf

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum verhält sich mein Hund so

Zum ein hab ich das problem das mein hund sehr aggresiv ist (knurrt... mehr

Gassi gehen

Guten Tag und zwar geht es darum das unser Hund total durch steht... mehr

Verhalten und Sterelisation

Sehr geehrte Damen und Herren, Wir besitzen eine West Dame... mehr

Hund leckt ständig

Hallo wie kann msn einem hund das ständige abschlecken abgewöhnen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.