Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Warum ist mein Hund stellenweise biestig

Thema: Allgemeines
  Nordrhein-Westfalen
Jennyb schrieb am 15.10.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Bulldoggen Mix, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo,mein Hund wurde schon 3mal von anderen Hunden gebissen seitdem ist das Vertrauen zu allen hunden weg. Es gibt 3 die er liebt und die bei uns in die Wohnung rein dürfen.
Jetzt ist eine bekannte mit ihrem Hund bei uns. Die ersten paar min klappt es dann wird meiner böse. Er duldet die Hündin aber akzeptiert sie nicht. Sobald sie in meine Nähe kommt,wird er böse und beißt. Hab das aber im grif;sehe ihm an. Wie kann ich das ändern das er diese Eifersucht und das Mißtrauen abbaut?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(8)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 25.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Jenny,
    wenn ein Hund so eifersüchtig reagiert, sieht er seinen Besitzer als Eigentum an. Deshalb müsste ich noch wissen, ob er z. B. Streicheln, Futter, Spielen einfordert? Wie gehorcht er? Wie geht er an der Leine?

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Jennyb
    Jennyb
    schrieb am 25.10.2015

    Hall8 danke für die Antwort.
    Also futrer spielen und srteicheln vordert er nicht ein. An det leine läuft er ganz gut. Hat halt einen leichten jadtrieb und ist wenn er was riecht oder hört ist neugierig und zieht ein wenig was sixh dann aber legt. Gehorchen ja schon bis auf wenn andere hunde kommen aber eben nicht bei jedem hund.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 25.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Das hört sich doch schonmal super an. Wie reagieren Sie, wenn er so eifersüchig reagiert?

  • Jennyb
    Jennyb
    schrieb am 25.10.2015

    Also da das gott sei dank 2mal war,war es so das wir leider beide hunde trennen mussten.
    Aber da wir das wissen kommt eben kein hund mehr her das würde eskalieren. außer seine 3 freunde,da macht er das nämlich nicht.
    Das größte Problem ist seitdem meiner eben 3mal gebissen worden is. (Hat ja seine 3 freunde wo er mit spielt dürfen an sein essen in sein körbchen und an sein Spielzeug) bloß wenn qir draußen sind gibt selten ausnahmen wo er fremde ignoriert aber er faucht sie an wird hysterisch und böse. Warum auch immer. Wenn er so ist.wechsel ich dir str.seite halte ihn kurz und sage *nein * und gehe weiter. Hab auch probiert stehen zu bleiben ist aber noch schöimmer. Habe das gefühl seitdem er gebissen wurde.. mag er kaum noch andere hunde.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 26.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hilft es, wenn Sie ihn kurz halten und "nein" sagen?

  • Jennyb
    Jennyb
    schrieb am 26.10.2015

    Mal ja mal nein zu 80%wird er sogar richtig hysterisch. Obwohl ihm niemand was tut. Teilweise ist das echt peinlich. Halte ihn dann kurz znd gehe weiter sag ihm abwr konsequent *nein *

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 26.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Das dachte ich mir. Wenn ein Hund kurz gehalten wird, wird er noch aggressiver, weil er sich nicht mehr bewegen kann. Das "Nein" verstehen Hunde nur, wenn man es Ihnen vorher beigebracht hat. Wenn sie aber hysterisch sind, stachelt es sie noch mehr an, weil sie denken, Frauchen "bellt" mit. Besser wäre es, die Leine möglichst lang zu lassen und darauf zu achten, dass sie locker ist. Das kann man erreichen, indem man die Richtung wechselt. Dadurch ist man auch wieder vorne und führt den Hund, was auch dazu beiträgt, dass er sich beruhigt.
    Achten Sie einmal auf sich selbst: Nehmen Sie, wenn ein Hund kommt, gleich die Leine kurz, fangen an mit "Nein"? Das ist das Zeichen für Ihren Hund: AUFREGEN. Deshalb lassen Sie Arm und Leine locker und versuchen, Ruhe auszustrahlen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Jennyb
    Jennyb
    schrieb am 26.10.2015

    Gut das soe das sagen,aber auch das hab ich ausprobiert. Werde das aber weiterhin üben. Werd ihnen dann berichten. Vielen lieben Dank

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund (Austrailian Shepard) springt jeden an

Meine Nelly 7 Monaten springt jeden an, wie kann ich das abstellen? mehr

Psyche

Guten tag, meine schäferhündin darf raus bekommt genug zu trinken... mehr

Wie kann ich meinem Hund lernen langsam jemand zu gerissen

Hallo wer kann mir helfen? Wie kann ich balu lernen langsam gemand... mehr

Bringt noch eine Hundeschule meinem 2 Jahre alten Schäferhund

Leider hatte ich nicht die Möglichkeit meine Schäferhündin zur... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.