Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Warum bleibt mein Windhund unterwegs stehen und läuft nicht mehr?

Thema: Allgemeines
  
inge-mara-massling schrieb am 13.04.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Die Hündin ist seit 3 Monaten bei mir. Sie hat 2 Zehen amputiert.

Das Problem ist, daß sie nicht kommt wenn ich rufe. Das geht nur über Futter.

Unterwegs bleibt sie stehen und geht nur weiter, wenn sie Leckerchen bekommt.

Wenn sie aus dem Auto steigen soll, ist es ähnlich. Ich weiß, daß mein Verhalten nicht

richtig ist. Es kann mir aber niemand sagen, wie ich sie sonst dazu bringe, zu hören.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 13.04.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Maßling,


     


    so falsch hört sich Ihr Verhalten erst einmal gar nicht an.


     


    Sie schreiben, dass Sie über Futter mit Ihrer Hündin arbeiten. Das ist ein sinnvoller Ansatz. So wie wir Menschen am Ende des Monats Geld bekommen, wenn wir arbeiten gegangen sind, kann man auch einen Hund mit Futter belohnen, wenn er bestimmte "Aufgaben" (Komm, Sitz, Platz, Aus, Fuss, ...) für uns erledigt. Gerade in der Anfangsphase ist es wichtig, dass man den Hund oft belohnt. Erst nach vielen Wiederholungen der einzelnen Übungen kann man nach und nach die Belohnung reduzieren, bis man nur noch ab und an ein Stück Futter für eine richtig gute Leistung verteilt (bis dahin dauert es aber ...).


     


    Was Sie hingegen umstellen sollten, ist die Art, wie Sie mit der Belohnung arbeiten. Das bedeutet: Nicht Ihre Hündin darf Futter einfordern, sondern Sie teilen es als Belohnung aus. Leider ist der Unterschied zwischen Locken und Belohnen eine Gradwanderung; gerade zu Beginn des Trainings (Ihre Hündin ist ja erst seit 3 Monaten bei Ihnen) muss man u. U. etwas mehr Locken, dies dann aber schrittweise abbauen. Hier kann Ihnen ein Profi vor Ort (verhaltenstherapeutisch tätiger Tierarzt oder nach Tierärztekammer Niedersachsen zertifizierter Hundetrainer) helfen.


     


    Ich würde Ihnen empfehlen, sich Hilfe vor Ort zu nehmen, insbesondere, da das Problem ein Erziehungsproblem sein kann, aber ebensogut Unsicherkeit oder eine Erkrankung als Ursache in Frage kommen könnten.


     


    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum verhält sich mein Hund so

Zum ein hab ich das problem das mein hund sehr aggresiv ist (knurrt... mehr

Gassi gehen

Guten Tag und zwar geht es darum das unser Hund total durch steht... mehr

Verhalten und Sterelisation

Sehr geehrte Damen und Herren, Wir besitzen eine West Dame... mehr

Hund leckt ständig

Hallo wie kann msn einem hund das ständige abschlecken abgewöhnen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.