Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Verzweifelt! Was kann ich tun?

Thema: Allgemeines
  Bayern
iri-na schrieb am 16.10.2014   Bayern
Angaben zum Hund: Jack Russel - Pinscher Mix , männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo, ich habe einige Probleme mit meinem Hund. Er bellt fremde Menschen & Hunde an entspanntes Gassi gehen ist nicht möglich! Alleine bleiben klappt auch nicht ich habe das Gefühl das er wahnsinnige Verlustängste hat - sogar wenn der Motor im Auto aus geht dreht er durch und bellt!! Wenn wir besuch kriegen ist es auch schwer ihn zu beruhigen - er bellt durchgehend ich weiß mir nicht mehr zu helfen!! Würde mich über einen Rat sehr freuen!! LG Irina

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 17.10.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Irina, ich bin mir nicht sicher, ob es in Ihrem Fall mit einen Rat getan ist. So wie ich es aus der Entfernung beurteilen kann, hat Ihr kleiner Hund keine Grenzen gezeigt bekommen. Er hat das Gefühl, das "Rudel" zu führen und ist damit vollkommen überfordert. Deshalb bellt er bei allem weil er nicht weiß, was er sonst tun soll. Auch was Sie als Verlustängste empfinden, ist wahrscheinlich die Angst des Hundes, Sie alleine zu lassen, weil Sie, nach Ansicht des Hundes, dann nicht zurecht kommen. Sicher verfolgt er Sie immer überallhin. Der arme Kerl ist nur unter Stress, kann nicht zur Ruhe kommen weil er ja alles regeln muss. Ein Hund will und muss geführt werden, ansonsten entstehen solche Probleme. Um das zu ändern, muss man sein ganzes Verhalten dem Hund gegenüber ändern. So z. B. nicht auf Forderungen des Hundes eingehen (Spielen, Streicheln), Kommandos durchsetzen, Ihn erst nach Aufforderung aufs Sofa lassen, Recourcen(Futter,Spielzeug u.s.w.) nicht ununterbrochen zur Verfügung stellen . Das sind die wichtigsten Beispiele. Fangen Sie einfach an, Ihren Hund zu führen, dann muss er es nicht tun und ändert auch sein Verhalten.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wir bekommen ein baby

Vielen lieben dank für ihre schnelle rückantwort 😊 ja er ist jetzt... mehr

Nicht anspringen

Wie bekomme ich das abgewöhnt das mein Hund nicht immer alle Leute... mehr

Bellen andere Hunde

Hallo! Wenn wir spazieren gehen und ein anderer Hund auf einem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.