Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Unruhe und Verdauungsprobleme

Thema: Allgemeines
  
schoen_jennifer schrieb am 29.02.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
unsere franz. Bulldogge wird am 08.03. 7 Monate. Wir hatten am 03.02. eine Herz Op, es wurde ihn ein herzkatheter gesetzt. Es war alles super, bis er ca. 11 Tage danach Verstopfen bekommen hat. Nach zwei Tagen ohne Stuhlgang musste der Tierarzt seinen Kot entfernen. Das war vor genau einer Woche. In der Zeit wurde er sobald es abend wurde extrem unruhig und nervös. Kaum 1sekunde ruhig woeder aufgesprungen und wo anders hingelegt und wieder von vorne. Außerdem hat er sich in Kästen etc. wo er sich geschützt gefühlt hatte versteckt. Wir sind früher am abend 2 Stunden gassi gegangen, seit der Verstopfung mag er gar nicht mehr. Spielen mit anderen Hunden könnte er jedoch stundenlang. Die Verstopfung wurde besser jedoch hat er seit ca. 3 Tage leichten Durchfall. Der Stuhlgang fällt ihn meiner meinung nach immer noch nicht leicht aber er lst flüssig. Sein Verhalten ist leider genau das gleiche wie bei der Verstopfung. Er versteckt sich und will nicht vor die Tür. Da ich in den letzten Wochen sehr oft beim Tierarzt war und nicht als irre annerkannt werden will weil ich ständig anrufe, wollte ich hier einmal nachfragen. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen denn ich nach mir sorgen, da er sichtlich schmerzen hat und nicht der alte ist.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 07.04.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Jennifer,

    mit der Herz-OP hat Ihr Vierbeiner in seinen ersten Lebensmonaten ja schon einiges hinter sich bringen müssen. Sicherlich keine leichte Zeit für Sie und Ihren Vierbeiner - daher zunächst einmal viele Besserungswünsche für die Zukunft!

    Bei der Schilderung der gesundheitlichen Probleme bin ich mir nicht sicher, ob nicht einiges von dem Verhalten sich auf ein Unwohlsein bzw. auf Schmerzen zurückführen lässt. Ich würde Ihnen daher empfehlen, doch noch einmal den Kontakt zu Ihrem Tierarzt zu suchen, um mögliche körperliche Ursachen für die Verhaltensauffälligkeiten wirklich zu 100 % ausschließen zu können.

    Melden Sie sich anschließend gerne wieder hier, wenn körperlich wirklich alles in Ordnung ist.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Zerstörtes Vertrauen zu Besitzer aufbauen

Wir haben vor drei Monaten eine rumänische Hündin aufgenommen,

... mehr

Hund bellt durchgehend

Hallo, Unser kleiner Yoshi (6 Jahre) ist ein Dackel Pincher Mix.

... mehr

Hund jammert früh morgens

Hallo, unser Potter 2 Jahre alt (NorwichTerrier) schläft nachts

... mehr

Schäferhund Mix Rüde und Labrador Welpe zusammenführen

Wie führe ich diese beiden optimal zusammen? Sind beides Rüden

... mehr