Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Transportbox/Tasche

Thema: Allgemeines
  Sachsen-Anhalt
MissPieps schrieb am 13.03.2015   Sachsen-Anhalt
Angaben zum Hund: Foxterrier Mix, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Ich muss oft mit Bahn und Bus kurze Strecken hin und her fahren um meine Familie oder meinen Freund zu besuchen. Dabei möchte ich meine Hündin Neele immer dabei haben, leider ist oft die benötigte Fahrkarte der Grund gar nicht erst loszufahren, denn auf Dauer wird es teuer. Habe deshalb schon oft überlegt sie in einer Tragetasche mit zuführen, da es dann umsonst ist. Nun weiß ich nicht ob sie dazu zu groß ist und sie sträubt sich in Taschen (wie die Sporttasche meines Freundes zu gehen) außerdem setzt sie sich dann nicht hin und macht sich immer ganz steif. Ein weiteres Problem wäre, dass sie beim Bahn fahren immer überall schnüffeln will, auch an allen Menschen und ich sie in einer Tasche wahrscheinlich noch weniger ruhig halten könnte. Sie ist 5 Jahre alt und sehr lebhaft.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 13.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    erst einmal spricht nichts dagegen, Ihre Hündin an eine Transportbox zu gewöhnen. Ob die Sporttasche die richtige Alternative ist, weiß ich nicht. Transportboxen haben meist einen festen Untergrund und sind aus diesem Grund vielleicht etwas geeigneter. Wie lange sind Ihre Bahnfahrten denn?
    Auf jeden Fall sollten Sie den Transport in einer Tasche/Box zu Hause trainieren. Legen Sie etwas Gutes hinein und fordern Sie auf, hinein zu springen.
    Wenn Sie das gut macht, fordern Sie sie auf, dort eine Weile zu bleiben. Dies können Sie mit Clicker bestätigen, oder sie "festfüttern". Achten Sie auf Stressanzeichen, wie hecheln oder steifmachen. Hier müssten Sie die Zeiten reduzieren und langsamer voran gehen.
    Wenn das gut gelingt, dann beginnen Sie, die Tasche zu bewegen.
    Ihre Hündin sollte den Aufenthalt in der Tasche/Box immer positiv wahrnehmen. Haben Sie Geduld beim Training und arbeiten Sie ohne Zwang, dann werden Sie sicherlich schnell Erfolg haben.

    Für weitere Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Erbrechen meines Hundes

Ist häufiges Erbrechen des Hundes schlimm? Wenn ja was kann man... mehr

Mein Hund gestaltet gerne um

Unser Hund kam vor einigen Wochen aus einer Tötungsstation aus... mehr

Übermäßiges Bellen bei Klingeln an der Tür/Alleinbleiben im Auto

Hallo, leider bellt mein Hund seit jeher, wenn es an der Tür... mehr

Warum verhält sich mein Hund so

Zum ein hab ich das problem das mein hund sehr aggresiv ist (knurrt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.