Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Ruhe???

Thema: Allgemeines
  
transalp1 schrieb am 22.01.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Mein Hund, Rüde ca. 1,5 Jahre, war gechipt und jetzt geht die Laufzeit des Chips zu Ende. Momentan ist er nur überdreht, kommt nicht zur Ruhe, schläft tagsüber nur in Habt-acht und „fiept” stundenlang. Hängt das damit zusammen? Wie soll ich reagieren? Probiere es jetzt mit ignorieren ... Danke!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 22.01.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    wie Haben Sie denn bis jetzt reagiert? Fordert der Hund oft erfolgreich Streicheleinheiten, Futter spielen etc.?

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • transalp1
    transalp1
    schrieb am 22.01.2020

    Diese Unruhe und das Fiepen ist etwa seit 4 Wochen und wird zunehmend stärker. Ich kann das Fiepen auch nicht zuordnen, hat nichts mit z.B. Gassi gehen oder fressen zu tun. ich versuche es zu ignorieren, aber das hilft auch nicht. Beim Gassi gehen ist er nur am markieren und schnüffeln, und bei viel frequentierten Hundestrecken am fiepen ... Hoffe die Beschreibung hilft weiter!

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 22.01.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Auf die zweite Frage sind Sie leider nicht eingegangen, das müsste ich aber schon wissen um Ihnen weiterhelfen zu können.

  • transalp1
    transalp1
    schrieb am 22.01.2020

    Sie meinten die Frage, ob er oft erfolgreich Futter usw. einfordert? Er probiert es schon, aber meistens ohne Erfolg. Bei Fressen bin ich konsequenter als bei Streicheleinheiten zugegeben. Hilft Ihnen das weiter?

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 22.01.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Vielen Dank, ja, das hilft mir schon etwas weiter. Das Problem ist nämlich, dass Hunde, die erfolgreich etwas fordern, auch, wenn es nur manchmal ist, nervös werden, wenn es dann nicht funktioniert. Das könnte das Fiepen erklären. Manchmal kann Ihr Hund Sie trainieren, ein anderes Mal nicht. Sie sollten da konsequent bleiben und darauf achten, dass SIE bestimmen wann und wie lange z. B. gestreichelt wird.
    Auch ist ignorieren nicht gleich ignorieren. Viele Hunde deuten schon als Aufmerksamkeit, wenn sie nur angeschaut werden. Im Zweifel geht man dann aus dem Zimmer.
    Dass er beim Gassi gehen, vor allem bei viel frequentierten Hundestrecken nur am markieren und schnüffeln ist, sehe ich als normal an. Wenn der dabei aber vermehrt fiept, könnte das ein Zeichen von läufigen Hündinnen sein. Es gibt Rüden, die leiden sehr in der Zeit, wenn die Hündinnen läufig sind. Das könnten Sie beim Tierarzt abklären lassen und evtl. über einen Kastrationschip nachdenken.
    Ansonsten wäre es vielleicht ganz gut, das Gassi gehen interessanter zu machen z. B. mit Such- und/oder Apportierspielen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bolonka zwetna bellt beim Spaziergang

Seit 5 Wochen habe ich eine 7 Jahre alte bolonka Zwetna. Es ist... mehr

Training mit Futterbeutel

Hallo, ich bzw. wir trainieren seit Herbst 2019 mit dem Futterbeutel... mehr

Golden Retriever bellt durchgängig wenn er alleine ist

Hallo, der Golden Retriever unserer Nachbarn ist tagsüber alleine... mehr

Welpe zum alten Hund

Hallo, wir haben seid 2 Tagen einen 9 Wochen Welpen zu unserer 9... mehr