Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Psychische Belastung wegen Hundekotentfernung?

Thema: Allgemeines
  
sabine-kandzia schrieb am 19.05.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,

meine Frage ist allgemeiner Natur: ein Hund verbreitet doch seinen Kot, indem er mit den Hinterläufen nach hinten tritt. Damit möchte er "markieren", d. h. seinen Duft verbreiten.

Immer, wenn ich bei unserem Hund (Mischling Australian Sheppard/Riesenschnauzer, 13 Jahre, Rüde), mit der roten Tüte danebenstehe, wenn er "macht", überlege ich, wie es für ihn ist, wenn ich direkt den Kot aufsammle und entferne.... Er kann ihn ja dann nicht mehr "verbreiten".

Mein Sohn studiert Tiermedizin und lacht über meine Gedanken und sagt, dass er keinesfalls denkt, dass ein Hund dadurch Schaden nehmen könnte.

Ich bin gespannt, was SIE dazu sagen. Vielen Dank und viele Grüße
Sabine Kandzia

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 21.05.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Kandzia,wenn Ihr Hund Kot absetzt, dann setzt er damit vermutlich tatsächlich eine Marke. Ich spreche von "vermutlich", weil wir Menschen davon ausgehen, dass der Hund damit eine Marke setzt und so mit Artgenossen kommuniziert. Leider ist für uns aber die geruchliche Welt, so wie Hunde sie wohl wahrnehmen, weitestgehend verschlossen. Wir können also nicht sagen ob, und wenn ja was, ein Hund hier über den Geruch kommuniziert.Mit dem Scharren nach dem Kotabsatz liegen Sie leider nicht richtig. Hunde haben im Bereich der Pfoten einige Drüsen, mit denen sie ebenfalls Geruchsstoffe absondern. Beobachten Sie Ihren Hund einmal genau - er wird mit den Pfoten die Erde aufscharren, aber nicht den Kot in alle Richtungen verteilen wollen! Dieses Verhalten ist übrigens in der Hundewelt als "Imponierscharren" bekannt, es gehört also zum Imponierverhalten.Viele Grüße,Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bellt beim Öffnen von Jalousien

Unsere Hündin ist 1 Jahr und 8 Monate. Wir wohnen in einem... mehr

Was ist los mit dem?

Er ist sehr unruhig. Was soll ich machen? mehr

Hund zieht sehr an der Leine

hallo, mein hund zieht sehr an der leine und das nervt ohne ende. ob... mehr

Rastlos und unkonzentriert

Ich habe einen erwachsenen Hund übernommen, der bisher eigentlich... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.