Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Problem

Thema: Allgemeines
  Nordrhein-Westfalen
Hexe 1105 schrieb am 19.02.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Dalmatiner husky mix , weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo
Und zwar geht es darum meine hündin fast 10 Monate kann nicht alleine bleiben sie macht nichts kaputt aber sie jault das ganze Haus zusammen und ich weiss schon nicht mehr was ich machen soll ...hab ihr den tv sowie das Radio angelassen habe in ihr körbchen mal nen getragenes tshirt von mir reingetan und sie macht einfach weiter habe deswegen auch schon 2 Abmahnung bekommen ich hoffe nun das sie mir helfen können
Nun habe ich auch gehört es gibt nen erziehungshalsband mit Duft aber ich weiss nicht ob das was bringt? Würde mich über ne schnelle antwort freuen da ich auch bald wieder arbeiten müsste

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 19.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    wenn Sie dieses Erziehungshalsband benutzen, kann es sein, dass die Kleine aus Angst ruhig wird aber sie wird immer noch Stress haben, wenn sie alleine bleiben muss.
    Üben Sie mit ihm das Alleinebleiben, indem Sie immer mal wieder tagsüber rausgehen, Türe schließen, sofort wieder reinkommen, den Raum durchqueren, wieder raus, Türe zu, wieder rein u.s.w., ca. 10 Minuten lang mehrmals am Tag. Bitte den Hund dabei nicht beachten, einfach rausgehen und reinkomen. Der Hund soll dieses "Spiel" mit der Zeit zum Gähnen lanweilig finden, erst dann kann er entspannen. Wenn Sie merken, dass er entspannter ist, steigern Sie die Zeit draußen in ganz kleinen Schritten. Wenn er sich aufregt, wieder kürzer draußen bleiben.
    Wenn das funktioniert, ziehen Sie sich an, gehen raus und kommen sofort wieder rein. Auch hier steigern Sie dann die Zeit draußen.
    Sehr wichtig: Keine Verabschiedung und keine Begrüßung. So lernt der Hund, dass es vollkommen normal ist, wenn Sie gehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Meine Elli trinkt nicht genug

Meine Elli trinkt nicht mehr genug, so das sie schon einem morgen... mehr

Was machen bei Übergewicht???

Meine Hündin Elli hat zu viel auf den Rippen 😨 Ich komme einfach... mehr

nächtliches Umherlaufen

Hallo, unser 11 Jahre alter Australian Shepherd läuft seit Wochen... mehr

Ohne Chemie gegen würmer

Gibt es was effektives gegen flöhe Zecken und wärmer? mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.