Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mia bellt ALLES an!

Thema: Allgemeines
  Niedersachsen
Ekia schrieb am 03.04.2018   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Chihuahua, weiblich, kastriert, Alter 2-5 Monate

Mein Chihuahua Mia bellt absolut alles an, was sich bewegt.
Wir sind gerade aus der Tür raus, schon bellt sie als gäbe es kein morgen mehr!
Blätter die über die Straße wehen, Fußgänger andere Hunde... Radfahrer, Rollerfahrer, Motorräder rennt sie sogar lautstark hinterher.
Ich habe es mit ignorieren, anschreien, kurz halten der Leine, stehen bleiben und sie beifuß zu halten während des bellens versucht.
Ebenso wenn es mal klingelt.
Mitlerweile muss mein Besuch sich ankündigen und mich anrufen, wenn ich die Tür auf machen soll.
Selbst dann, wenn jemand rein kommt bellt sie lautstark los so das ich sie direkt beruhigen muss.
Bestellungen sprich Päckchen usw lasse ich bereits schon zur Arbeit liefern. (Meine armen Nachbarn...)
Im August bekomme ich ein Baby, und wenn ich daran denke den Hund mit am Kinderwagen zu führen grault es mir jetzt schon.
Allzu lange allein bleiben kann sie auch nicht, da meine Nachbarn meinen das sie dann durchgehend bellen würde.....

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(6)

  • Ekia
    Ekia
    schrieb am 03.04.2018

    Sie ist keine 2-5 Monate, sondern wird im Juni 3 Jahre alt.
    Habe mich verlesen....

  • Ines Trujka
    Ines Trujka (Hundetrainer)
    schrieb am 03.04.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Ekia,
    ich hatte mich bei dem Alter schon gewundert 😉
    Aber Spaß beiseite. Sie schildern da ein ausgesprochen auffälliges Verhalten. IdR bellen kleine Hunderassen schon häufiger, das Verhalten von Mia geht aber nach Ihrer Schilderung weit über ein normals Maß hinaus und hat bereits nicht unerhebliche Auswirkungen auf Ihre Tagesabläufe.
    Da die Ursachen hier sehr vielfältig sein können, ist es fast unmöglich, Ihnen auf diesem Weg einen passenden Trainingstat zu erteilen, weil in einem solchen Fall eine ausführliche Anamnese unumgänglich ist. Daher ist der einzige Rat, den ich Ihnen mit auf den Weg geben kann, dass Sie sich einen Hundetrainer (am besten mit dem Zusatz Verhaltensberatung) vor Ort suchen. Wenn sie mir verraten, woher genau sie kommen, kann ich Ihnen diesbezüglich gern zur Seite stehe..
    Bitte seien Sie nicht enttäuscht, dass ich keinen besseren Rat zur Hand habe.
    Ich würde mich über Ihre Rückmeldung sehr freuen.
    Herzliche Grüße
    Ines Trujka

  • Ekia
    Ekia
    schrieb am 04.04.2018

    Ja hatte es leider zu schnell abgeschickt *g*

    Das Verhalten kam auch erst als sie älter wurde, so ca 6 Monate ...
    Hatte im Welpenalter versucht darauf zu achten, das sie keine Ängste gegenüber Menschen oder anderen Tieren entwickelt, habe sie von fremden vorsichtig streicheln lassen, meine Tante besitzt ebenfalls einen Chihuahua der ist allerdings das genaue Gegenteil.
    Wobei ich sagen muss, das der auch ein paar Jahre älter ist.
    Scheint wohl mit am Charakter zu liegen.
    Direkt mit Schulen und Trainern habe ich leider nicht allzu gute Erfahrungen.......
    Bevor ich Mia hatte, hatte ich einen Bernersennen der im Alter von 12 verstorben war.
    Da wir ja wussten, welche Größe er irgendwann erreichen würde sind wir damals als er Welpe war auch fein zur Hundeschule.
    Er war der liebste Hund den ich jemals kennengelernt habe, aber er war halt einfach ne Wildsau *lach* irgendwann hieß es, es sei besser wir würden nicht mehr wieder kommen, da der Hund nicht erziehbar sei.
    Tatsächlich haben wir es geschafft, ihn zu "erziehen" ;)
    Er konnte ohne Leine laufen hörte aufs Wort, was zwar ein paar Jahre gedauert hatte aber es klappte!
    Was mich umso mehr frustirert, das ich Mia dies bezüglich nicht in den Griff bekomme.
    Sie ist ein so toller Hund! Mega lieb, verschmust und alles.
    Aber hätte ja sein können, das andere die gleichen Probleme haben und ein paar Tipps haben :)
    Hier in der Straße wohnt auch ein Chihuahua der bellt genauso schlimm, allerdings ist die Dame beim spazieren nur mit Handy am Ohr zu sehen.
    MANCHMAL bekomme ich es hin, das sie beinahe gar nicht bellt :O
    Eben nur mal etwas schnaufen oder knurren
    Sobald ich jemanden sehe, halte ich sie etwas kürzer und spreche auf sie ein "nein, nicht bellen, Mia, neiiin" und wenn sie tatsächlich nicht los krakelt "feiiin Mia hast du super gemacht mein Schatz!!!!"
    Fußgänger schauen mich nur mit Verstand an :D
    Bei meinem Mann übrigens ist es ganz extrem: geht er alleine mit ihr raus, höre ich sie oben in der Wohnung, sprich sie """kackt dann erst so richtig ab"""" (Entschuldigt meine Ausdrucksweise aber wollte es eben so extrem ausdrücken wie es ist)
    bin ich dabei, geht es... halte ich sie an der Leine schaut sie mich auch oft Prüfend an.
    WIe schon gesagt, spreche ich beinahe dauernd auf sie ein, sobald ich ihr anmerke, sie könnte gleich wieder bellen.....

  • Ekia
    Ekia
    schrieb am 04.04.2018

    Mia gehört normalerweise meiner Mutter.
    Wir hatten sie zusammen geholt, da ich zu dem Zeitpunkt zu Hause wohnte.
    Nun ist es aber so, das sie bei meiner Mutter nur vor der Tür sitzt, und wartet, das sie wieder abgeholt wird.... bin ich mit Mia bei meiner Mutter, passt sie auch auf die Tür auf, das ich nicht ohne sie gehe...
    Sie hätte dort viel mehr Platz, einen RIESIGEN Garten, und dort könnte sie bellen wie sie lustig ist, da sich dort niemand beschweren könnte.
    Aber wir wollen auch nicht, das sie nur vor der Tür sitzt.
    Meine Mutter nimmt sie Abends mit zu sich ins Bett wo sie keine 5 min bleibt - setzt sich wieder vor die Tür. Sie trägt ihr sogar Schinken Scheibchen hinterher und alles....
    Uns blutet allerdings das Herz bei dem Gedanken das sie nur darauf wartet abgeholt zu werden.
    Ist das einfach fixierung auf mich?
    Oder hat sie tatsächlich was gegen meine Mutter?
    Sie wird nicht gehauen nichts, Mutti lässt ihr sogar im Gegensatz zu mir das bellen durchgehen, nimmt es einfach Wortlos hin *haha*

  • Ines Trujka
    Ines Trujka (Hundetrainer)
    schrieb am 04.04.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Schlechte Erfahrungen mit Hundeschulen und Trainern können einem schwer nachhängen. Das höre ich leider immer wieder und es tut mir für jeden Hundehalter sehr leid, der entsprechend schlechte Erfahrungen gemacht hat.
    So wie Sie die Situation beschreiben ist auch schon eine Menge Stimmungsübertragung zu erkenne, da Sie selbst bereits mit einer gewissen Stimmung und Erwartungshaltung in die jeweiligen Situationen hinein gehen. Gerade aus diesem Grund, kann ich meine Empfehlung nur wiederholen. Der „normale“ Besuch einer Hundeschule ist hier auch nicht angezeigt. Die beste Möglichkeit würde Ihnen Einzeltraining bieten. Hier kann ganz gezielt und individuell auf Ihre Situation eingegangen, das Verhalten von Mia in Augenschein genommen und ein entsprechender Trainingsplan erstellt werden. Ich wäre Ihnen bei der Suche nach einem passenden Trainer gern behilflich, damit ihnen adäquat geholfen werden kann.
    Viele Grüße
    Ines Trujka

  • Ines Trujka
    Ines Trujka (Hundetrainer)
    schrieb am 04.04.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Das meinte ich mit ausführlicher Anamnese :)
    Hinter jedem Verhalten verbirgt sich etwas, was im ersten Augenblick oder nach der ersten Beschreibung meistens nicht offensichtlich ist und um herauszufinden was es ist, ist es notwendig, die gesamte Situation genau unter die Lupe zu nehmen. Auch dieser Umstand mit Ihrer Mutter könnte durchaus ein wichtiger Baustein von Mias Verhalten sein. Dabei würde ich allerdings nicht davon ausgehen, dass Mia etwas gegen Ihre Mutter hat. Meinem Gefühl nach steckt da etwas anders hinter, was ich aber aus der Ferne nicht beurteilen kann...

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellt dauerhaft

sobald ich und mein lebensgefährte ausn haus gehehen fängt unser... mehr

Auto

Hallo Mein hund biewer yorkshire 10monate alt läuft hintem Autos,... mehr

Hund aus dem Bett kriegen

Hallo, ich habe einen 1 1/2 Jahre alten Mischlingsrüden aus dem... mehr

Garten

Hallo liebe Trainer, unser Milo geht sehr gerne in unseren, nicht... mehr