Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Schäferhundwelpe beißt ständig

Thema: Allgemeines
  
charlene schrieb am 11.11.2011   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Mein Schäferhundwelpe beißt mich viel zu oft. Nicht nur mich - das Frauchen - sondern auch den Rest der Familie. Doch mich mehr. Er hört auch nicht auf mich. Ich kann ihn anzischen wie ich will, mich weg bewegen wie ich lustig bin, aber er hört nicht auf, sondern macht weiter und verfolgt mich. Ich glaube schon nicht mehr daran, dass es nur Spaß ist. Meine Hände sind rot und teilweise blutig gebissen und ich verzweifle. Er wird diese Woche 14 Wochen alt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 13.11.2011

    Hallo Charlene,


    das hört sich nicht nur schlimm an, sondern kann sehr gefährlich werden. Wenn dein Hund im Welpenalter schon anfängt zu beißen, musst du sofort handeln! Bitte hol dir einen Hundeverhaltenstherapeuten, damit er mit dir das Problem angehen kann. Achte bitte darauf, dass er absolut gewaltfrei arbeitet!


    Tipp: Wenn dein Hund dich beißen will, lauf nicht vor ihm weg, sondern mach genau das Gegenteil. Zeig ihm, dass du selbstbewusst bist und geh ihm entgegen. Du musst ihn zurechtweisen. Auch das wird der Trainer mit dir ausbauen und dir beibringen.


    LG

  • Apollo77
    Apollo77
    schrieb am 14.11.2011

    Hallo,


     


    das hört sich für mich an, als hätt der Hund die Beißhemmung nicht mehr richtig drin oder nie richtig bei gebracht bekommen.


    Geben deinem Hund nicht mehr die Möglichkeit in deine Hände zu beißen.


    Du kannst auch einfach mal probieren, ein lautes Geschrei von dir zu geben. Nicht laut im Dauerton schreien sondern eher ein lauter greller Ton. So lernen Welpen unter einander wann es dem Gegenüber zu fest wird. Biete deinem Hund immer wieder ein Spiel mit einem Zerrspielzeug an, allerdings bestimmst du Beginn und Ende. Ein Zerrseil oder ähnliches hilft da oft Wunder.


    Was du auch mal probieren kannst ist ihm mit klarer Hundesprache einfach zu sagen:


    "Hey lass das.! dies tust du indem du deinen Hund mit 2 Finger etwas fester in die Seite stupst, und dabei leicht knurrst. Klare hundesprache ist hier sehr wichtig. Du sagst damit einfach ganz lar:"Lass das jetzt ich will das nicht!


    Du kannst auch einfach ignorieren. Verfolgt dich dein Hund, lass ihn in der Wohnung an einer kurzen Schleppleine und bring deinen Hund immer wieder an seinen Platz zurück,


    Bitte bleib dabei geduldig aber nicht agrressive oder laut werden. Ein Rudelführer macht alles mit Ruhe und Gelassenheit.


    Das Beste wird aber einfach sein, wenn du dir eine gute Hundeschule suchst und in eine Welpengruppe gehst um dort intensiver zu lernen wie du mit deinem Hund umgehen musst.


    Schäferhunde sind Hunde die sehr gerne Beschützen, vor allem ihr Rudel und auch mal schnell die Führung übernehmen wollen.


     


    Mit 14 Wochen probiert sich ein Hund einfach mal aus. Er will wissen ob du es auch ernst meinst mit deinem "ich will das nicht"


    Keine Panik ruhig bleiben und sei Konsequent zu deinem Hund, Auch wenn er noch so süß schaut. Solche Beißspielchen sollten sofort unterbrochen werden wenn der Hund es übertreibt.


     


    Gruss Sandra

  • patrick310787
    patrick310787
    schrieb am 22.07.2013

    Also von einem Hundetrainer(der wahrscheinlich noch dazu Hundeverhaltenstherapeut ist) ein solches Kommentar zu lesen ist wirklich schlimm für mich!! Ein Hundetrainer müsste eigentlich wissen dass dieses verhalten in Fachkreisen Spielbeissen genannt wird..
    Es ist auf jeden Fall ganz normal.. Als ich meinen ersten Deutschen Schäferhund bekam war ich am verzweifeln,doch mit kleinen zerspielchen mit dem spielzeug und viel belohnung auf dass kommando nein wurde es von Tag zu Tag besser. Ich wuerde auf keinen Fall sagen dass dieses verhalten eines Hundes gestört noch territorial ist.. Territorial sieht bei einem deutschen Schäferhund anders aus.. Mfg Patrick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wir bekommen ein baby

Vielen lieben dank für ihre schnelle rückantwort 😊 ja er ist jetzt... mehr

Nicht anspringen

Wie bekomme ich das abgewöhnt das mein Hund nicht immer alle Leute... mehr

Bellen andere Hunde

Hallo! Wenn wir spazieren gehen und ein anderer Hund auf einem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.