Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund macht einen riesen Theater wenn man nach Hause kommt.

Thema: Allgemeines
  
klara_loos schrieb am 08.06.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,ich habe eine Jack-Dackel:-) Hündin (6 Jahre),die jedesmal wenn man nach Hause kommt (auch wenn man nur 2 Min.)weg war,einen fürchterlichen Aufstand macht,sie jault in so höhen Frequenzen, dass die ganze Nachbarschaft was davon hat,rennt hin und her mit etwas im Maul und ist kaum zu beruhigen...dazu muss ich sagen,sie ist nie alleine zu Hause-haben noch eine 12 Jahre alte Labrador Dame,die auch angefangen hat zu bellen:-(Die kleine war schon immer lauter wenn man nach Hause kam(haben sie mit ca 6 Mon.aus Tierheim geholt)Vor 5 Monaten hatte sie einen schweren Bandscheibenvorfall und musste operiert werden und bis heute,trotz allen Bemühungen, ist sie noch nicht ganz fit,heißt bei dieser Rennerei fällt sie auch um wenn sie zu schnell um die Ecke flict und da mache mir auch Sorgen, dass sie sich einen neuen Bandscheibenvorfall holt. Seit der OP habe ich auch das Gefühl, dass sich dieses Verhalten noch verstärkt hat.
Wir hatten schon alles mögliches probiert, sie ignorieren, sie dazu bringen, dasd sie in ihre Hütte bleibt etc.aber die hat in dem Moment so viele Emotionen in sich,dass sie kaum ansprechbar ist...und da wir dazu jetzt noch ein Kleinkind haben,müssen wir uns jedes mal absprechen wann man nach Hause kommt (wenn die Kleine schlafen sollte)um rechtzeitig unsere Jack-Dackel Dame aus der Hörweite zu schaffen, so geht es nicht weiter...was können wir tun?
Danke voraus für eine Empfehlung/Idee...

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 09.06.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    von Ihren Maßnahmen hilft das Ignorieren am Besten. Aber es sollte ein richtiges Ignorieren sein d. h. den Hund nicht anschauen, nicht ansprechen, einfach ignorieren eben und das jedesmal. Einmal wird wohl nicht reichen. Der Hund muss lernen, dass er nur erreicht, was er will, in diesem Fall Ihre Aufmerksamkeit, wenn er ruhig ist und sich nicht aufregt.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Alleinebleiben

Hallo, Mein Hund ist jetzt 1 Jahr alt. Mit 4 Monaten habe ich ihn... mehr

Zweithund Rüde oder Hündin

Hallo ich hätte mal eine Frage wir haben eine 6 Jahre alte nicht... mehr

Andere hunde anbellen beim spazieren gehen

Hallo. Wenn ich mit meiner Hündin spazieren gehe und ums ein anderer... mehr

Hund hat nach Verletzung Kontrollzwang entwickelt

Hallo, in Kurzform: nach einer Krallenverletzung vor ca. 8 Wochen... mehr