Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Kreischen beim verlassen des Hauses

Thema: Allgemeines
  
Lea koch schrieb am 03.09.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo
Mein 1,5 Jahre jack Russel Mix Rüde schreit förmlich beim raus gehen auch die ersten 10 Minuten schreit er und quiekt... er beruhigt sich nicht nach 10 Minuten geht es. Auch ist er sehr aggressiv an der Leine mir gegen über wenn ich mit ihm schimpfe versucht er zu schnappen. Auch anderen Menschen sowie Hunden ist er sehr aggressiv gegen über sobald er frei läuft ist alles gut er geht dann nur bellend auf andere Menschen zu aber Hunde sind kein Problem.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 12.09.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Lea,
    möglicherweise beeilen Sie sich, wenn der Kleine so schreit. Dadurch, auch durch schimpfen, verschlimmern Sie das Verhalten. Machen Sie es andersherum: Bleiben Sie jedesmal wie angewurzelt stehen und beachten ihn nicht weiter. Sie brauche wahrscheinlich eine Menge Geduld dazu, weil er ja gelernt hat, dass er Aufmerksamkeit erhält. Aber mit der Zeit wird er lernen, dass er so keinen Erfolg hat.
    Das andere Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der fehlenden Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen, auch nicht, wenn er wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn er zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Verhaltensproblem?

Hallo! Ich habe seit knapp 2 Wochen eine 4 jährige Pinschermix... mehr

Wand - kratzen

Hallo, mein weimaraner katzt an den Wänden und das aber immer erst... mehr

Hund im Auto

Hallo, ich hoffe sehr das ich endlich eine hilfreiche Lösung für... mehr

Alleine lassen

Hallo ich habe einen Rhodesian Ridgeback sie ist 8 Monate alt und... mehr