Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Jammern/Beziehung

Thema: Allgemeines
  Nordrhein-Westfalen
Särah92Tessa schrieb am 08.01.2018   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Labrador-Appenzeller-münsterländer mix, weiblich, nicht kastriert, Alter 4-10 Jahre

Meine Hündin jammert immer sobald wir stehen bleiben.
Sobald sie merkt das ich mich anziehe fängt sie sofort an zu jammern. Wenn wir an der Ampel stehen bleiben in der Bahn warten oder ich jemanden draußen treffe und mich kurz unterhalte fängt sie sofort an zu jammern.
Wenn ich kurz über die Straße will und stehen bleiben muss genau so.
Ignorieren bringt leider nichts dann wird sie immer lauter.
Das höchste was ich geschafft habe zu ignorieren waren drei Stunden und es wurde kein bisschen besser.
Unsere Beziehung leidet sehr darunter weil ich sie mittlerweile nur noch anschnauze für das jammern.
Ihre Körper Haltung Signalisiert mir eigentlich das sie entspannt ist.
Ich versteh das ganze nicht
Die kann auch komplett ausgelastet sein und trotzdem fängt sie an zu jammern.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 15.03.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    Sie müssen an der Frustrationstoleranz arbeiten. Hier bieten sich zwei "Spielchen" an.
    Als erstes das 10-Leckerchen-Spiel.
    Mit dem 10-Leckerchen-Spiel lernt der Hund in den unterschiedlichsten Situationen gelassener auf Umweltreize zu reagieren.
    Wie funktioniert’s?
    Sie brauchen eine Schüssel oder einen Beutel mit Leckerchen und einen Clicker. Sie setzen oder stellen sich hin und zeigen Ihrem Hund die Leckerchen (die sollten natürlich auch tatsächlich lecker sein). Dann fangen Sie ganz langsam an zu zählen: „Eins“ und nachdem Sie das ausgesprochen haben, greifen Sie langsam mit einer Hand in den Leckerchenbeutel, nehmen ein Leckerchen raus und legen es demonstrativ in die andere Hand. Jetzt zählen Sie „Zwei“, greifen wieder in den Leckerchenbeutel und legen das zweite Leckerchen in die Hand, dann zählen Sie „Drei“ usw. Achten Sie auf die Reihenfolge: zuerst wird die Zahl genannt, dann wird in den Leckerchenbeutel gegriffen.
    Fressorgie
    Hat der Hund ruhig abgewartet, bis bis Zehn gezählt wurde, dann hat er sich die Leckerchen wirklich verdient. Sie clickern oder loben und werfen das erste Leckerchen auf den Boden. Der Hund wendet sich von Ihnen ab, um das Leckerchen zu holen. Sie warten, dass er anschließend wieder Blickkontakt zu Ihnen aufnimmt, clickern und werfen das nächste Leckerchen. Das setzen Sie solange fort, bis alle zehn Leckerchen verfüttert sind. Die Dauer der Leckerchengabe sollte so lange sein, wie das Anzählen.
    Schade – so nicht
    Fängt der Hund an zu bellen, zu winseln oder hochzuspringen oder bedrängt Sie sonst irgendwie, sagen Sie „Schade“ und legen die Leckerchen wieder zurück in den Beutel. Danach warten Sie etwa 10 Sekunden, dann beginnt das Spiel wieder von vorne.
    Den Hund bei der Stange halten
    Die wenigsten Hund werden anfangs tatsächlich bis Zehn ruhig warten können. Wenn nun jedes Mal die Leckerchen wieder zurück in den Beutel wandern, verliert der Hund sehr schnell die Lust am Spiel Achten Sie deshalb darauf, bei welcher Zahl es Ihr Hund nicht mehr aushalten konnte. Hat er z.B. kurz vor der Zahl Vier angefangen, ungeduldig zu werden, dann zählen Sie beim nächsten Mal nur bis Drei und verteilen dann die Leckerchen. Die Drei würde ich aber Zehn nennen, somit kann der Hund schon lernen, dass "Zehn" die magische Zahl ist. Gerne können Sie die "Zehn" auch betonen. Ihr Hund lernt, dass es sich lohnt, ruhig abzuwarten. Auch in den nächsten Durchgängen zählen Sie erst einmal nur bis Drei, so dass Ihr Hund immer die Leckerchen bekommt. Dann kann die Anforderung langsam wieder gesteigert werden.

    Neu mischen
    Sie können die Übung natürlich verändern, indem Sie mit Superleckerchen trrainieren. Vielleicht möchten Sie auch, dass sich der Hund ablegt, bevor er die Leckerchen bekommt oder… ?
    Stolpersteine
    Der Hund bleibt nicht bei mir
    Verwenden Sie besseres Futter! Wofür würde Ihr Hund alles geben?
    Vielleicht ist es Ihr Hund noch gar nicht gewohnt, in Ruhe abzuwarten?
    Dann zählen Sie anfangs nur "Zehn". Clicken Sie und belohnen Sie sofort.
    Haben Sie nun die Aufmerksamkeit Ihres Hundes, zählen Sie EINS, nehmen das Leckerchen und legst es in Ihre Hand. Click & Belohnung. Wiederholen Sie das ungefähr 10 Mal.
    Im nächsten Schritt sagen sie "Zehn", legen das Futter in Ihre Hand und warten eine Sekunde, bevor Sie clicken. Auch das wiederholen Sie mindestens 10 Mal.
    Jetzt können Sie anfangen "Eins, Zehn" zu zählen.
    Achten Sie darauf, anfangs nicht länger als 2 Minuten mit Ihrem Hund zu üben. Am besten stellen Sie sich einen Küchenwecker!
    Mehr als nur ein Spiel
    Jetzt kennt Ihr Hund dieses Spiel. Er wird es lieben, gibt es doch eigentlich für nichts eine Menge guter Leckerchen. Wenn sich Ihr Hund gerade überhaupt nicht um dich kümmert, fangen Sie doch einfach mal an zu zählen. Sobald Sie Eins sagen, sitzt Ihr Hund wahrscheinlich vor Ihnen… Jetzt kannst du das Spiel auch in anderen Situationen nutzen.
    Das Zweite Spiel ist das Herauszögern von Belohnungen. Ihr Hund hat etwas Tolles gemacht. Lob und dann kramen Sie mit viel Worten in Ihrer Tasche, um umständlich ein Leckerchen heraus zu holen. Durch die Vorfreude wird das Warten nicht zur Frustration, dennoch wird die Frustrationstolleranz trainiert.
    Herzliche Grüße
    Gabriele Holz
    www.wolf-inside.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund aus dem Bett kriegen

Hallo, ich habe einen 1 1/2 Jahre alten Mischlingsrüden aus dem... mehr

Dackelmischling unerziehbar

Liebes Team, ich brauche Ihre Hilfe. Wir bekamen vor knapp 4... mehr

Zum Hund kommt ein Baby dazu und soll ein neuer Hund dazu

Guten Tag, ich habe eine Frage zu meiner Situation. Ich habe einen... mehr

Hundewunsch mit Bedenken

Hallo, ich heiße Christina und wohne mit 2 Katzen in einer 83m2... mehr