Hyperaktiv! Spielen ja, aber nicht ständig bellend

Thema: Allgemeines
  
Hundefreund schrieb am 06.03.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Mein Rüde (Cockerspaniel). 1.5 Jahre, ist wahnsinnig agil. Er spielt sehr intensiv und bellt die ganze Zeit. Er dreht völlig "am Rad" und putscht sich immer höher. Das geht sehr lange, ehe ich ihn dann zur Ruhe bringe. Die Ruhe dauert aber nicht lange und er fängt wieder damit an. Er ist sehr lieb, aber mir ist das einfach zu toll. Er wird beschäftigt und bewegt, im Hundesport geführt. Aber spielen geht nur laut und nervend. Was kann ich tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 07.03.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    wie spielen Sie mit Ihrem Hund? Spielen Sie mit Ball oder Spielzeug oder toben Sie mit ihm? Wie reagieren Sie, wenn er so bellt? Bitte beschreiben Sie solch eine Situation einmal genauer.

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Hundefreund
    Hundefreund
    schrieb am 07.03.2017

    Hallo Ellen Meyer, mein Cocker tobt mit anderen Hunden so intensiv laut. Sie toben und jagen sich. Ich habe noch einen 4 Monate alten Welpen. Mit ihm und auch im Hundeverein mit anderen Hunden ist das so. Mit Spielzeug (Ball, Wurfscheibe etc.) spielt er nur mäßig.
    Viele Grüße
    hundefreund

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 08.03.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Sie schreiben, das geht sehr lange, bis Sie ihn dann zur Ruhe bringen. Wie sieht das aus, wenn Sie ihn zur Ruhe bringen?

  • Hundefreund
    Hundefreund
    schrieb am 08.03.2017

    Ich bin der "Boss" und unterbinde das laute Getobe verbal mit den Worten "Schluss" oder "aus". Einige Zeit ist dann tatsächlich Ruhe, aber eben nicht lange. Ich möchte ja, dass die Hunde miteinander spielen und toben, aber er ist immer derjenige, der ständig dabei bellt und das zehrt an den Nerven (nicht nur meinen). Auch wenn andere Hunde nicht mehr wollen, animiert er sie mit seinem Gebell zum Weitermachen. Es ist alles friedlich, artet auch nicht in Kampf aus. Aber - wie gesagt - er dreht total durch dabei und ist kaum zu bändigen. Sollte ich evtl. mit Wasserflasche arbeiten? Oder die Spielzeit begrenzen?
    Viele Grüße
    hundefreund

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 08.03.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    wenn er auf ein "Schluss" oder ähnliches hört, reicht das aus. Bei der Wasserflasche würde er ja dann auch nur aufhören und wieder weitermachen. Wie bei allem in der Hundeerziehung muss man dran bleiben. Wenn Sie ihn immer wieder stören, wird er das mit der Zeit merken. Vielleicht sollten Sie auch Übungen mit ihm machen, die Ruhe bringen. Beim Suchen z. B. müssen Hunde sich konzentrieren. Lassen Sie ihn doch einfach mal sein Futter suchen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund auf Fernseher los geht?

Was kann ich gegen folgendes Fehlverhalten meines Hundes (18

... mehr

Was tun, wenn Hündin Langschläferin ist?

Meine Großpudeldame Luna ( 3 1/2 Jahre) hat sich seit ca. 1/2

... mehr

Was tun gegen Bellen beim Haus verlassen zum Gassi gehen?

Hallo zusammen 🙂
Seit 14 Tagen haben wir ein kleines

... mehr

Was tun, wenn Hund zu jedem Menschen läuft?

Hallo,
ich habe einen 2 Jahre alten Havaneser, der generell

... mehr