Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund leckt und beißt sich die Pfoten Wund. Allergie?

Thema: Allgemeines
  Schleswig-Holstein
brunonatze schrieb am 02.12.2014   Schleswig-Holstein
Angaben zum Hund: Bulldogge, Französische, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Mein Bully 10 Monate leckt und beist sich seit ein paar Wochen die Pfoten wund.
Angefangen hatte es mit einem Bienenstich in der Pfote- er leckte sich immer die Pfote und ich bin mit ihm zum Tierarzt, der Stachel wurde entfernt, er bekam einen Verband und eine Krause, damit es verheilen konnte. Nach der Prozedur hörte er aber nicht auf an dieser Pfote zu lecken. Ich bekam creme und ein Shampoo. Danach fing er aber an sich an der hinterpfote zu kauen und nach und nach dann bei allen.
Ich glaube nicht das er langeweile doer Aufmerksamkeit ist, da er selbst beim Spielen sich quasi richtig erschrickt und dann in seine Pfote beist- also muss es ihn wirklich jucken.
Allergie test habe ich noch nicht gemacht. Ich wollte davor hier nochmal fragen, ob emand schon ähnlche Erfahrungen gemacht hat.

Ich habe angefangen sein Futter vorher einzufrieren damit keine Futtermilben entstehen und will die Woche mal auf Pferdefleisch wechseln.
Wenn ich außer Haus bin muss ich ihm immer noch die Krause rum machen damit er in der Zeit sich die Pfoten nicht wund leckt. Das ist a auch kein Leben so und tut mir auch leid für ihn, ich hoffe dass ich bald den Grund finde. Was mich halt wirklich sehr beschäftigt ist, dass es wirklich erst seit dem Biennestich und nach dem ersten Lecken anfing....

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 02.12.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, einen Allergietest würde ich auf jeden Fall machen lassen.
    Allerdings denke ich, wenn ich die Probleme, die ich schon bei Ihrer vorigen Frage beantwortet habe, betrachte, dass es sich um eine schlechte Angewohnheit oder sogar Verhaltensstörung handelt. Er hat es sich halt bei dem Bienenstich angewöhnt, warum, ist nicht mehr nachzuvollziehen.
    Versuchen Sie einmal, ihm eine Alternativhandlung anzubieten. Lassen Sie ihn z. B. sitzen, dann bekommt er ein Lieblingsleckerchen. Dazu müssten Sie ihn aber IMMER unterbrechen, am besten schon, bevor er mit dem Knabberb anfängt.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Zu dominant

Hallo mein Hund ist zu dominant und beißt alle Hunde obwohl er als... mehr

Verhalten während Läufigkeit

Hallo, wir haben eine ältere Hündin aus dem Tierheim. Sie ist jetzt... mehr

Hund Befehle beibringen

Hallo. Habe einen 9 Monate alten Hund aus Griechenland. Er ist jetzt... mehr

hört nix ?!

Hallo ich habe 2 Hunde beide von kleine auf meine kleine hört... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.